Night of the Jumps in Köln:
Remi Bizouard springt allen davon

Am Samstag traf sich die Weltelite im Freestyle Motocross bei der Night of the Jumps in der Lanxess Arena Köln. An der Leistung von Weltmeister Remi Bizouard bissen sich alle anderen die Zähne aus.

Jose Mirales.  Foto: Oliver FrankeFür die FMX Athleten ging es auch in Köln um wichtige Zähler für die IFMXF Weltrangliste. In dem hochkarätigen Fahrerfeld der Night of the Jumps konnte der FMX Weltmeister Remi Bizouard den Sieg erkämpfen und Brody Wilson aus den USA sowie Jose Miralles auf die Plätze 2 und 3 verweisen.

Mit Jack Rowe und Greg Hartman kamen zwei weitere US-Top-Athleten zur Night of the Jumps nach Köln. Hartman gewann bei den Dubai X Games vor zwei Jahren die Goldmedaille im Best Trick Wettbewerb. Beide schafften es aber nicht in das Finale.

Auch für die beiden deutschen Athleten war trotz starker Leistung nach der Qualifikation Schluss. Alistar Sayer aus Botswana zeigte ein paar spektakuläre Sprünge, die ihn aber auch nicht in die Endrunde brachten. Dafür konnte der Afrikaner mit 8,10 Meter den Highest Air Wettbewerb gewinnen. Steve Mini aus Australien zeigte schwierigste Mehrfachtrickkombinationen und verpasste nur um zwei Punkte die Endrunde. In die zogen Remi Bizouard, Brice Izzo, Libor Podmol, Jose Miralles, Brody Wilson und Massimo Bianconcini ein.

Bevor es im Finale um den Sieg ging, konnte Jose Miralles sowohl den Race-and-Style-Contest als auch den Whip-Contest gewinnen. Dann brodelte die Lanxess Arena aber förmlich für die wichtigste Entscheidung des Tages.

Massimo Bianconcini konnte in seinem Finalrun nur einen Sprung zeigen, da er sich im Hochsprung-Wettbewerb eine Rippe anbrach. Dafür entfachte Jose Miralles ein wahres Trickfeuerwerk, mit dem er sich zum Schluss auf den dritten Platz setzen konnte. Libor Podmol als auch Brico Izzo konnten Miralles trotz krassester Backflipkombinationen nicht vom Podium stoßen.

Das gelang Brody Wilson, der wieder mit perfekten Extensions glänzte und einem Tsunami-Flip im Double-Up zeigte. Der Sieg in Köln war aber dem aktuellen Weltmeister Remi Bizouard vorbehalten. Der Franzose küsste zwar nach einem Sprung die Bande, feuerte dann aber mit Switchblade Flip, Seatgrab Backflip, Cliffhanger Flip und Ruler Flip aus allen Rohren und gewann.

Die nächste Night of the Jumps findet am 6. und 7. November in Ostrava statt. Nächstes Wochenende treffen sich die FMX Athleten zur Ramp2Ramp Tour in Nürnberg. Köln erlebt im nächsten Jahr wieder die Night of the Jumps zur  Intermot am 17. Oktober 2010.

veröffentlicht am 25.10.2009

Der König der Lüfte Remi Bizouard.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.com
Freestyle Motocross

Ramp 2 Ramp Tour: FMX-Helden stürmen Nürnberg

Am Samstag, den 31. Oktober, trifft sich die FMX-Weltelite bei der Ramp 2 Ramp Tour in der Nürnberger Arena. Und das Fahrerfeld für das Extremsport-Showspektakel könnte nicht hochkarätiger sein.

Freddy Peters.  Foto: Tess Koeplin
Freestyle Motocross

Night of the Jumps in Köln ohne Freddy Peters

Am kommenden Samstag treffen sich die Freestyle Motocrosser in der Kölner Lanxess-Arena zur Night of the Jumps. Allerdings sehr überraschend ohne den noch recht frischgebackenen Deutschen Meister Freddy Peters. Denn der hat kein Bike mehr.

Bike

FMX Videos

Atemberaubende Stunts auf zwei Rädern: Freestyle Motocross Videos zum kostenlosen Anschauen auf dieser Seite. Regelmäßig upgedatet.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

FMX Specials

FMX News
Freestyle Motocross Nachrichten

FMX Videos
Jetzt kostenlos ansehen!

FMXer im Interview
Lies, was diese Freestyle Motocrosser zu sagen haben!

FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Night of the Jumps
Alle Infos zur Eventserie Night of the Jumps!

Red Bull X-Fighters
Alle Infos zu den Red Bull X-Fighters

Travis Pastrana
Alle Infos zu Travis Pastrana

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz