Remi Bizouard gewinnt die Night of the Jumps in Hamburg :

In einem packenden Finale in Hamburg gewann der Franzose Remi Bizouard die Night of the Jumps vor Brody Wilson und Libor Podmol. Gefeiert wurde aber vor allem der Norweger Oystein Kjorstad, der nach über 50 IFMXF Contests seine Karriere beendete.

Night of the Jumps in Hamburg 2008.  Foto: Oliver Franke, IFMXF.comDie IFMXF lud zur Night of the Jumps in die Hamburger Color Line Arena ein und 13 Fahrer aus sieben Nationen kamen zum Kampf um wichtige Weltranglistenpunkte. Mit dabei der Dubai X Games Gewinner Greg Hartman (USA), Jack Rowe (USA) sowie erstmalig auf einem IFMXF-Track der US-Amerikaner Brody Wilson. Zu ihnen gesellten sich die beiden Franzosen Remi Bizouard, aktuell Zweiter der FIM Freestyle MX World Championship sowie Brice Izzo, der Vize-Weltmeister Libor Podmol (CZE), Fredrik Johansson aus Schweden, der Norweger Oystein Kjorstad und der Italiener Massimo Bianconcini. Für Deutschland hielten die FMX-Profis Busty Wolter, Fabian Bauersachs, Freddy Peters und Hannes Ackermann die Fahnen hoch.

Bei der Masse an Weltklasseathleten mussten die Fahrer schon in der Qualifikation alles geben, um sich unter die besten Sechs zu platzieren und das Finale zu erreichen. Das gelang Remi Bizouard, Libor Podmol, Brody Wilson, Greg Hartman, Fredrik Johansson und Massimo Bianconcini. Von den deutschen Fahrern konnte sich leider keiner für die Endrunde qualifizieren. Immerhin sahen wir eine Superflip Premiere von Hannes Ackermann und einen No-Hand-Flip von Fabian Bauersachs. Jack Rowe packte es nicht ins Finale. Im Training noch einer der Besten, war er im Contest völlig von der Rolle und brach nach einem Deadsailor ab.

In der Pause wurde der Whipper- und Highest Air-Contest ausgetragen. Bester "Whipper" war der Italiener Massimo Bianconcini. Den "Hochsprung"-Contest gewann Libor Podmol mit 8,80 Metern.

Die sechs  Qualifizierten zeigten in der Endrunde alles und rissen die 7.200 Zuschauer in der Color Line Arena von den Sitzen. Spektakuläre Tricks wie der Switchblade Flip von Greg Hartman, Cilffhanger Flip von Libor Podmol, Superman Flip von Brody Wilson oder Massimo Bianconcini, der Cordova Flip to 1-Hand-Landing von Fredrik Johansson und vor allem der Ruler Flip von Remi Bizouard waren erstmalig in der Hansestadt zu sehen. Letztlich gewann Bizouard vor dem Überraschungsfahrer aus den USA Brody Wilson, den wir bestimmt nicht zum letzten Mal bei der IFMXF gesehen haben. Libor Podmol vergaß einen Sprung und wurde darum schließlich nur Dritter.

 Night of the Jumps in Hamburg 2008.  Foto: Oliver Franke, IFMXF.comJetzt geht die IFMXF in eine längere Pause. Am 19. und 20. Juli treffen sich die FMX-Athleten in Athen zur nächsten Night of the Jumps. Die deutschen Fans können sich auf den 11. Oktober freuen. Dann werden in der Köln Arena weitere Punkte der FIM Freestyle MX World Championships vergeben.

Ergebnisse der Night of the Jumps Hamburg 2008:

Final Results

1. Remi Bizouard         FRA     324 Pts
2. Brody Wilson           USA     294 Pts
3. Libor Podmol           CZE     292 Pts
4. Massimo Bianconcini ITA     290 Pts
5. Fredrik Johansson    SWE    288 Pts
6. Greg Hartmann        USA     272 Pts

Results Qualifikation

1. Remi Bizouard         FRA     271 Pts
2. Libor Podmol           CZE     262 Pts
3. Massimo Bianconcini ITA     256 Pts
4. Brody Wilson           USA     247 Pts
5. Fredrik Johansson    SWE    243 Pts
6. Greg Hartmann        USA     233 Pts
7. Brice Izzo                FRA     227 Pts
8. Fabian Bauersachs   GER     225 Pts
9. Sebastian Wolter     GER     216 Pts
10. Freddy Peters        GER     192 Pts
11. Hannes Ackermann GER    160 Pts
12. Oystein Kjorstad     NOR    128 Pts
13. Jack Rowe              USA      48 Pts

Results Whip Contest

1. Massimo Bianconcini   ITA    
2. Remi Bizouard           FRA           
3. Sebastian Wolter       GER             
4. Hannes Ackermann    GER                

Results Highest Air Contest

1. Libor Podmol            CZE    8,80 Meter
2. Brice Izzo                 FRA    8,50 Meter
3. Brody Wilson            USA    7,50 Meter

www.ifmxf.com

veröffentlicht am 26.05.2008

Wildcard-Gewinner Fabian Bauersachs.  Foto: Red Bull Deutschland
Freestyle Motocross

Zweiter Deutscher bei den Red Bull X-Fighters gesetzt

Mit überwältigender Mehrheit haben die Leser der "motoX" für Fabian "Fab" Bauersachs abgestimmt und ihm damit die Wildcard für das Red Bull X-Fighters verschafft.

Bike

FMX Videos

Atemberaubende Stunts auf zwei Rädern: Freestyle Motocross Videos zum kostenlosen Anschauen auf dieser Seite. Regelmäßig upgedatet.

Freestyle MX World Championships 2008 in Basel.  Foto: Oliver Franke.
Freestyle Motocross

Night of the Jumps in Basel: Mat Rebeaud schlägt zurück

Der Schweizer Mat Rebeaud schlägt zurück und gewinnt den zweiten Tag der Night of the Jumps in Basel vor Andrè Villa. Der FMX-Event zeichnete sich auch durch eine Reihe von Stürzen aus, die aber ohne schwere Folgen blieben.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

FMX Specials

FMX News
Freestyle Motocross Nachrichten

FMX Videos
Jetzt kostenlos ansehen!

FMXer im Interview
Lies, was diese Freestyle Motocrosser zu sagen haben!

FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Night of the Jumps
Alle Infos zur Eventserie Night of the Jumps!

Red Bull X-Fighters
Alle Infos zu den Red Bull X-Fighters

Travis Pastrana
Alle Infos zu Travis Pastrana

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz