Adam Jones gewinnt Night of the Jumps in Krefeld:

Strahlender Sonnenschein zur Premiere der NIGHT of the JUMPs in Krefeld. Der KönigPALAST bot den optimalen Playground für die weltbesten Freestyle Motocross Fahrer am gestrigen Samstag.

 Mit Mat Rebeaud aus der Schweiz und Libor Podmol aus Tschechien kamen der aktuelle FIM Freestyle MX World Champion sowie der Vize-Weltmeister. Die beiden US-Boys Mike Mason und Adam Jones waren im Sommer in Los Angeles bei den X-Games mit dabei und holten dort Medaillen. Bei den so genannten Olympischen Spielen der Freestyle-Sportarten waren auch der Franzose Remi Bizouard sowie der Norweger Ailo Gaup am Start. An diesen Ausnahme-Freestyler mussten sich die drei Deutschen Starter Fabian Bauersachs, Lukas Weis und Freddy Peters messen, um wichtige Punkte für die IFMXF-Weltrangliste zu sammeln.

Das Fahrerfeld komplettierten Oystein Kjorstad aus Norwegen, Bartosz Oglaza aus Polen und der Belgier Jimmy Verburgh. Insgesamt starteten 12 Freestyle Motocrosser aus acht Nationen. Hochspannung und spektakuläre Tricks waren garantiert.

Der Berliner Freddy Peters zeigte erstmalig einen Heelclicker Flip, stürzte aber bei der Landung und kam so nicht ins Finale. Auch Weltmeister Mat Rebeaud hatte Probleme. Mit zwei Deadsailor verpasste er die Endrunde ebenso wie Ailo Gaup. Der Sieger aus Basel hatte tags zuvor einen Autounfall und sich die Schulter ausgekugelt.

Unter die besten Sechs kamen letztlich Oystein Kjorstad, Libor Podmol, Fabian Bauersachs, Mike Mason, Remi Bizouard und Adam Jones.

Nach der Qualifikation gewann Remi Bizouard vor Ailo Gaup und Mat Rebeaud den Whip-Contest. Den nachfolgenden Highest Air Contest gewann der Deutsche Lukas Weis mit 8,30 Meter vor Bart Oglaza mit 8,10 Meter.

Die 6.000 Besucher im KönigPALAST tobten und peitschten die Fahrer für das Finale an. Es begann der Tscheche Libor Podmol. Mit Double Seatgrab, 1-Hand Flip, Tsunami, Cliffhanger to No-Hand-Landing, Rock Solid, Flintstone, Whip Flip und dem Heelclicker Flip im Double-Up erreichte er 264 Punkte und wurde Sechster.

Oystein Kjorstad war zweiter Fahrer. Barhop, Longflip, 9-O-Clock, Kiss-Of-Death, Double Seatgrab, Sidewinder Indian Air, No-Foot-Flip, Hartattack Indian Air, Nac Flip und der Heelclicker Flip. 245 Punkte ließen ihn auf Platz 6 landen.

Dann kam der Deutsche Fabian Bauersachs. Mit Flintstone, McMetz, 1-Hand Backflip, Cordova, Cliffhanger, Rock Solid Indian Air, Tsunami, Lazyboy, Doublegrab Lookback und dem Flintstone to Saran Wrap to 1-Hand-Lading kam Fab auf 270 Punke und Platz 4.

Remi Bizouard wollte unbedingt aufs Podium. 9-O-Clock Indian Air, Hartattack Scorpion Style, Airwalk, Double Seatgrab Lookback, Sidewinder Indian Air Nothing, Scorpion Tsunami, No-Foot-Flip, Whip und ein No-Hand-Flip im Double-Up. Das gab 301 Punkte.

Schließlich rollten die beiden US-Boys ein. Mike Mason startete als Erster. Double Seatgrab Lookback, Nac Flip, 1-Hand Seatgrab Lookback, Mase Twist, Heelclicker Flip, Whip, No-Hand Flip, Hartattack Indian Air, Holygrab und ein Superman Flip im Double-Up. Damit hätte man Mason vorne gesehen, aber die Jury gab ihm „nur“ 296 Punkte und Mike wurde Dritter.

Last but no least Adam Jones. Der Amerikaner legte richtig los. Tsunami Indian Air, Whip Flip, Hartattack Rock Solid, Saran Wrap Flip, 9-O-Clock, Cliffhanger, No-Hand Flip, Deadbody, Double Seatgrab, Cordova und der Cordova Flip im Double Up. Mit 308 Punkten gewann Jones knapp vor Remi Bizouard.

Was kann eine Premiere mehr bieten. Die Zuschauer im KönigPALAST waren begeistert und feierten die Fahrer.
 
 
www.ifmxf.com


FACTS NIGHT of the JUMPs
Berlin ,28. April 2007
Results Qualifikation
1. Adam Jones  USA DMSB  Honda  279 Points
2. Mike Mason  USA DMSB  Honda  263 Points
3. Remi Bizouard  FRA FFM  Yamaha 263 Points
4. Fabian Bauersachs GER DMSB  Kawasaki 237 Points
5. Oystein Kjorstad  NOR NMF  KTM  237 Points
6. Libor Podmol  CZE ACCR  Suzuki  232 Points
7. Lukas Weis   GER DMSB  Honda  215 Points
8. Mat Rebeaud  SUI FMS  KTM  213 Points
9. Ailo Gaup   NOR NMF  Honda  201 Points
10. Bart Oglaza  POL PZM  Suzuki  200 Points
11. Jimmy Verburgh  BEL DMSB  KTM  174 Points
12. Freddy Peters  GER DMSB  Yamaha   35 Points

Results Whip Contest
1. Remi Bizouard  FRA FFM  Yamaha
2. Ailo Gaup   NOR NMF  Honda
3. Mat Rebeaud  SUI FMS  KTM
4. Bart Oglaza  POL PZM  Suzuki  
4. Lukas Weis   GER DMSB  Honda
4. Jimmy Verburgh  BEL DMSB  KTM

Results Highest-Air-Contest
1. Lukas Weis  GER  8,30 Meter
2. Bart Oglaza POL  8,10 Meter
3. Libor Podmol CZE  7,00 Meter

Results Final NIGHT of the JUMPs – Final
Krefeld, 28. April 2007
1. Adam Jones  USA DMSB  Honda  308 Points
2. Remi Bizouard  FRA FFM  Yamaha 301 Points
3. Mike Mason  USA DMSB  Honda  296 Points

4. Fabian Bauersachs GER DMSB  Kawasaki 270 Points
5. Libor Podmol  CZE ACCR  Suzuki  264 Points
6. Oystein Kjorstad  NOR NMF  KTM  245 Points

veröffentlicht am 29.04.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz