Action-Sport-Show in Leipzig:
FUNSPORTING bei den Kings of Xtreme

Ein deutscher Freestyle-Motocrosser setzte die Highlights des Abends: Der 21-jährige Kai Haase präsentierte sich bei den Kings of Xtreme 2013 am 25. Januar als Publikumsliebling. Mit Siegen im Whip- und Highest Air Contest sicherte sich der Berliner die Gunst der Crowd.

Kings of Xtreme Leipzig 2013.  Foto: Lutz SchneiderBereits zum vierten Mal gastierten die Kings of Xtreme am 25. Januar in der Messehalle Leipzig. Die FUNSPORTING-Redakteure Daniel Gerlach und Robert Winterscheid reisten in die sächsische Großstadt und wurden Zeugen des Action-Sport-Events.

Kings of Xtreme 2013: Die erste Hälfte

Den Auftakt der Show machten direkt die Freestyle Motocrosser, BMXer und MTB-Fahrer. Sie wurden von den Moderatoren vorgestellt, direkt im Anschluss folgten die ersten Tricks. Neben Whips und Tsunamis wurden auch schon erste Backflips gezeigt.

Kings of Xtreme Leipzig 2013.  Foto: VeranstalterIm Anschluss standen dann die ersten beiden Läufe des Enduro-Cross-Rennens an. Bei der etwas langwierigen Veranstaltung kämpften pro Lauf sechs Fahrer um jeweils vier Startplätze für das Finale. Auch die beiden Stuntbiker taten ihr Bestes, dass Publikum mit einer Show aus Wheelies, Burnouts und Stoppies vom Hocker zu reißen.

Nachdem die letzte Runde Enduro-Cross überstanden war und die Stuntbiker sich ausgetobt hatten, avancierte der junge FMX-Rider Kai Haase beim Whip Contest zum Publikumsliebling. Als einziger deutscher Starter zeigte er zwar nicht den perfektesten Whip, wusste aber das Publikum zu animieren und so seinen Heimvorteil zum Sieg nutzen.

Der zweite Akt beim Kings of Xtreme Leipzig 2013

Nach der Pause kam es dann zum Highest Air Contest im FMX. Dabei war es erneut Kai Haase, der die deutsche Flagge hoch hielt. Er übersprang alle Höhen sicher, während seine Konkurrenten einer nach dem anderen ausschieden. Damit war Haase der zweite Triumph und vor allem der Status des Publikumslieblings an diesem Abend sicher.

Kings of Xtreme Leipzig 2013.  Foto: Lutz SchneiderDie weiteren Highlights der zweiten Halbzeit stellten außerdem die Mini-Bike-Freestyler dar, die über die BMX-Rampe ihre Tricks präsentierten. Der Höhepunkt der Zweimannschow war der sicher gestandene Backflip zum Schluss der Vorführung. Leider ging mit dem Motorroller-Backflip ein groß angekündigter Stunt an diesem Abend völlig in die Hose, glücklicherweise wurde der Rider dabei aber nicht verletzt.

Auch Snowmobile-Rider Jostein Steinberg und Quad-Akrobat Hugo Arriazu Sanchez zeigten im zweiten Teil der Vorstellung ihre Show. Leider stürzte Steinberg direkt bei seinem ersten Jump und war danach offensichtlich angeschlagen. Trotzdem fühlte er sich in der Lage einen Backflip auszupacken.

Kings of Xtreme Leipzig 2013: Die Highlights

Beim etwas müde wirkenden Publikum schienen die Enduro-Cross-Rennen an diesem Abend noch am besten anzukommen. So ließ sich das Publikum auch beim Finallauf zu dem ein oder anderen Anfeuerungsruf hinreißen. Dank der vorhergegangen Ausscheidungsläufe war das Niveau im Finale auch deutlich höher.

Kings of Xtreme Leipzig 2013.  Foto: VeranstalterDie wahren Highlights des Abends setzten aber die FMXer und Fahrradfreestyler. Von der motorisierten Fraktion gab es einige schicke Backflipkombinationen, wie zum Beispiel den Cliffhanger Backflip von Hannes Ackermann zu bestaunen. Am krassesten war aber sicherlich der Backflip double Thailwhip eines Mountainbikers. 

Insgesamt präsentierten sich die Kings of Xtreme als spaßige Freestyle-Veranstaltung mit einem interessanten, doch zuweilen langatmig anmutenden Rahmenprogramm. Dazu schienen die zwei Moderatoren trotz der versammelten Extremsport-Elite etwas Schwierigkeiten zu haben, ihre Begeisterung auf das Publikum zu übertragen.

Kurz vor Start der Kings of Xtreme in Leipzig trafen die FUNSPORTING Redakture den derzeit erfolgreichsten deutschen FMX-Rider Hannes Ackermann für ein kurzes Interview im Fahrrerlager:

Herzlichen Glückwunsch erstmal für den zweiten Platz bei der Night of the Jumps letzte Woche in Linz.

Ja, danke.

Und wie wars, wie hat sichs angefühlt?

Ja war gut. Das erste Mal auf dem Treppchen, gleich Zweiter geworden. Das fühlt sich gut an.

Hannes Ackermann im Interview.  Foto: FUNSPORTINGGlaubst du das klappt jetzt öfter? Was sind deine Ziele für die nächste Saison?

Ich hoffe natürlich. Der zweite Tag war nicht ganz so. Da bin ich nur Fünfter geworden. Ich hatte zwei, drei kleine Fehlerchen drin. Das wird direkt hart bestraft. Aber bei der WM bin ich letztes Jahr insgesamt Fünfter geworden. Und da möchte ich natürlich noch weiter nach vorn.

Hast du schon irgendwelche neuen Tricks gelernt für dieses Jahr?

Leider noch nicht. Ich habe immer noch das alte Repertoire aus dem letzten Jahr. Aber ist auch schwierig in Deutschland. Vor allem fahre ich momentan viele Shows. Das lässt sich nicht mit viel Training kombinieren. Ich hoffe, dass ich demnächst mal ein bis zwei Wochen entbehren kann, um in Frankreich zu trainieren.

Kings of Xtreme Leipzig 2013.  Foto: FUNSPORTINGWieso in Frankreich?

Da ist das Wetter einfach besser. Wir haben auch viele Gelände zum Trainieren. Und bei zehn Grad geht es auch, aber nur wenn kein Schnee liegt.

Weitere Informationen bekommt ihr auf der Kings of Xtreme Homepage.

FUNSPORTING ist Medienpartner der Kings of Xtreme Leipzig 2013.

veröffentlicht am 28.01.2013
Bildergalerie

Kings of Xtreme Leipzig 2012.  Foto: ALEX MACHT – PACE’N STYLE - www.pacenstyle.de
Freestyle Motocross

Kings of Xtreme 2012: Freestyle ist göttlich!

Bei den Kings of Xtreme 2012 war wieder Vollgas und Airtime angesagt. Klar, dass wir da nicht fehlen dürfen. Dan Meindl war für FUNSPORTING in Leipzig und begeistert!

Night of the Jumps 2013.  Foto: Oliver Franke / NOTJ.de
Freestyle Motocross

Night of the Jumps 2013: Alle Termine zur neuen Saison

Bereits zum dreizehnten Mal werden in diesem Jahr die Freestyle Motocross Welt- und Europameisterschaften im Rahmen der Night of the Jumps ausgetragen. Checkt alle Termine zur neuen Saison!

Night of the Jumps Linz 2013.  Foto: Oliver Franke / NOTJ.de
Freestyle Motocross

Night of the Jumps Linz 2013: Ackermann überzeugt beim Saisonauftakt

Der deutsche Freestyle-Motocrosser Hannes Hackermann ist beim ersten Contest der Night of Jumps 2013 in Linz hervorragend in die Saison gestartet. Am Ende hatte jedoch ein anderer Rider beim Kampf um den Europameisterschaftslauf die Nase vorne.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

FMX Specials

FMX News
Freestyle Motocross Nachrichten

FMX Videos
Jetzt kostenlos ansehen!

FMXer im Interview
Lies, was diese Freestyle Motocrosser zu sagen haben!

FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Night of the Jumps
Alle Infos zur Eventserie Night of the Jumps!

Red Bull X-Fighters
Alle Infos zu den Red Bull X-Fighters

Travis Pastrana
Alle Infos zu Travis Pastrana

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz