10 Fragen an Ryan Guettler:

Der australische DirtJump-Rider Ryan Guettler wird in Duisburg bei den T-Mobile Extreme Playgrounds antreten. Im FUNSPORTING-Interview spricht er über seine Erwartungen, seinen Babysitter und wo er gerne in fünf Jahren leben würde.

Ryan Guettler.  Foto: Aundrup Wann hast du mit BMXen angefangen?
Angefangen habe ich mit fünf. Mein Babysitter war ein BMX Kid.

Was macht dich nach BMX-Fahren so süchtig?
Die Freiheit, zu tun was auch immer ich tun mag. Ich hasse Teamsport.

Welche Talente braucht man, um ein guter BMX Rider zu sein?
Keine Angst zu haben hilft. Sobald die Angst kommt, wirst Du nicht mehr gut fahren und nicht glücklich werden. 

Wo siehst du dich in fünf Jahren?
Wieder in Australien, am Bondi Beach will ich dann leben. 

Stell dir vor, du bist ein Vater, würdest du deinen Kinder erlauben in deine Fußstapfen zu treten – oder würdest du ihnen raten eine Kariere in Schach zu starten?
Ich würde meine Kinder mit 100% bei allem, was sie probieren wollen, unterstützen.

Bist du das erste Mal bei den T-Mobile Extreme Playgrounds?
Nein, dies ist meine zweite Einladung. Es ist ein sehr lustiger Wettbewerb finde ich und ich werde das allen klar machen.

Was erwartest du von Dir an diesem Event?
Nur Spaß zu haben wie letztes Mal und alles geben beim Fahren. Ich werde auch ein paar Tricks versuchen, an denen ich gearbeitet habe.

Die Dirt Session präsentiert die weltbesten Fahrer. Wie würdest du die Stimmung unter den Athleten beschreiben? Wettbewerb und Freundschaft – passt das zusammen?
Es ist nur echte Freundschaft. Wir reisen die Welt zusammen und sehen uns in Videos und Mags. Wenn wir dann mal so zusammenkommen, kann das nur eine gute Zeit bedeuten.

Bei den T-Mobile Extreme Playgrounds wird Extremsport mit Musik präsentiert. Was hältst du von dem Konzept?
Ich finde, das Musik und fahren schon immer zusammen gehört haben. Daher finde ich es cool das hier mal ein paar live Bands dabei sind.

Die Band NOFX ist der Headliner dieses Events. Freust du dich schon, sie live zu erleben?
Ja ich habe sie schon ein paar Mal gesehen. Die sind super cool und schnell!

veröffentlicht am 15.04.2009

José Miralles bei der Night of the Jumps.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.com
Freestyle Motocross

Night of the Jumps kommt nach Graz

Der spanische Freestyle Motocrosser Jose Miralles - der Überraschungssieger bei der Night of the Jumps in Berlin - wird in Graz versuchen, seine WM-Führung mit guten Platzierungen weiter auszubauen.

Ryan Nyquist.  Foto: Ludger Aundrup
BMX

10 Fragen an Ryan Nyquist

Der legendäre Ryan Nyquist erzählt im FUNSPORTING-Interview von seinem krassesten Sturz, seinen Zukunftsvisionen und welche Talente man als BMX-Fahrer braucht.

Kye Forte.  Foto: Ludger Aundrup
Bike

10 Fragen an Kye Forte

Der englische BMX Weltmeister Kye Forte hat den Empire of Dirt ins Leben gerufen. Im FUNSPORTING-Interview verrät er uns sein Lieblings BMX Video, die besten Spots zum shredden und seine Liebe zum Dreck.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

BMX Specials

BMX News
Neuigkeiten erfährst Du hier zuerst!

BMX Camps
BMX Camp buchen!

BMX Videos
Jetzt kostenlose BMX Filme ansehen!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz