Go Big Or Go Home 2011:
Pole holt sich Sieg auf der Bike Expo

Der Go Big Or Go Home Dirt Jump Contest entpuppte sich als wahrer Publikumsmagnet auf der Bike Expo 2011. Kein Wunder, denn als Silber-Event der Freeride Mountain Bike World Tour 2011 wurde den Besuchern einiges an MTB-Action geboten.

 Im spannenden Finale des Go Big Or Go Home 2011 konnte sich der 19-jährige Szymon Godziek aus Polen gegen seine elf Finalkonkurrenten durchsetzen und sich damit den größten Teil der insgesamt 10.000 Euro Preisgeld sichern.

In der brechend vollen Action-Halle auf dem Gelände der Messe München kochte die Stimmung als die internationalen Dirt Jump Stars ihre besten Tricks auspackten und bei dem Silber-Event der Freeride Mountain Bike World Tour alles gaben, um die Jury zu beeindrucken.

 Am Ende kam keiner an das Tricklevel von Szymon Godziek heran, obwohl der erst 17-jährige Nachwuchsfahrer Thomas Genon aus Belgien nur knapp den ersten Platz verpasste. Auf Platz drei schaffte es der Spanier Bienvenido Alba.

Ein Blick nach draußen bestätige in diesem Jahr die Entscheidung, dem Dirt Jump Event der Bike Expo ein Dach über den Kopf zu geben. Dank der brandneuen Actionhalle konnte der Contest trotz wechselhaftem Juli-Wetter ungestört bei bester Stimmung stattfinden.

 Der Go Big or Go Home entpuppte sich, wie erwartet, als absoluter Publikumsmagnet und die zahlreichen Zuschauer staunten nicht schlecht, was für Tricks die internationalen Stars auf dem extrem schnellen Kurs zeigten. Für die Extraportion Geschwindgkeit sorgte der beeindruckende Startturm, von dem die Rider aus fünf Metern Höhe in den Kurs droppten.

Hier die Platzierung der Finalisten:

 1.   Szymon Godziek (POL)
2.   Thomas Genon (BEL)
3.   Bienvenido Alba (ESP)
4.   Peter Henke (GER)
5.   Jan Netrval (CZE)
6.   Lance McDermott (GBR)
7.   Louis Reboul (FRA)
8.   Patrick Leitner (AUT)
9.   Teo Gustavson (SWE)
10. Benny Korthaus (GER)
11. Urs Reinosch (GER)
12. Adrian Tell (NOR)

Besonders gut setzte Szymon Godziek die Geschwindigkeit um mit einer Folge an Tricks, die ihm in seinem zweiten Lauf den ersten Platz sicherten: Nach einem 360 Drop-in, zeigte der junge Pole einen Flip Barspin, am zweiten Jump einen Double Tailwhip, und krönte das ganze mit einem sensationellen Tailwhip to Barspin am letzten Sprung.

 Eindeutig der beste Run am heutigen Tage. Auch der blutjunge Belgier Thomas Genon machte es der Jury mit einem sehr sauberen Double Tailwhip, einem Truck Driver to X-up und einem abschließenden 360 Tailwhip nicht einfach, ihn „nur“ auf Platz zwei zu positionieren.

Ebenfalls eine große Mountainbike Show für das Publikum bot der Spanier Bienvenido Alba, der sich mit einem wunderschönen Flip Superman am ersten, einem Frontflip am zweiten und einem technisch astreinen Backflip Tailwhip am letzten Jump den dritten Platz auf dem Podium sicherte.

Der Rollei Best Trick Contest zog am Samstagabend mit haufenweise mega-Tricks auf höchstem technischen Niveau viele begeisterte Zuschauer in seinen Bann. Die Fahrer hatten dabei sichtbar viel Spaß. Großartige Tricks bot beispielsweise der junge Schwede Teo Gustavson mit einem 360 Tailwhip, gefolgt von einem Opposite 360
Tailwhip.

Am Ende hatte jedoch der Brite Lance McDermott die Nase vorn. Er konnte die Jury mit seinem sauber gestandenen Double Backflip überzeugen. Für alle, die das Go Big or Go Home 2011 verpasst haben, können sich schon aufs
nächste Jahr freuen: Vom 16. bis 19. August 2012 findet auf dem Münchner Messegelände die Ispo Bike 2012 statt.

veröffentlicht am 26.07.2011
Bildergalerie

Dakine Freeride Festival Saalbach Hinterglemm 2011.  Foto: delius klasing
MTB

Alle Contest-Ergebnisse vom Freeride Festival Saalbach Hinterglemm 2011

12.000 Besucher kamen zum Freeride Festival Saalbach Hinterglemm 2011 und erlebten ein Wochenden voller Freeride-Action. Besucher und Rider fanden hier so ziemlich alles, was ein Bikerherz begehrt und so ging die zweite Auflage der Festivals erfolgreich über die Bühne.

iXS German Downhill Cup 2011 in Bad Wildbad.  Foto: Thomas Dietze
MTB

iXS German Downhill Cup 2011: Bad Wildbad kürt die Downhill Meister

In Bad Wildbad wurden im Rahmen des iXS German Downhill Cup 2011 die Deutschen Meister im Downhill gekrönt. Benny Strasser und Harriet Rücknagel setzten sich auf der anspruchsvollen Downhill-Strecke im Schwarzwald durch.

Bike

Mountainbike Videos

Wenn sich andere abstrampeln, kannst Du bequem zuschauen - in unserem MTB-Video-Channel bekommst Du Berichte von vergangenen Events und Previews sowie Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz