Freeride Festival 2010:
Volles Programm für Mountainbiker

Vom 9. bis 11. Juli 2010 verwandelt sich das österreichische Örtchen Saalbach Hinterglemm zum Mekka für alle MTBer: Zahlreiche Contests sollen den Puls der MTB-Gemeinde in die Höhe jagen.

Freeride Festival 2010: Volles Programm für Mountainbiker.  Foto: VeranstalterDie Vorbereitungen zur Premiere des neuen Freeride Festival 2010 in Saalbach Hinterglemm vom 9. bis 11. Juli 2010 laufen auf Hochtouren. Die Festival-Crew hat in den letzten Wochen mächtig geschuftet, damit die Freeride-Fans aus der ganzen Welt im Salzburger Land drei extreme Tage verbringen können, die sie so schnell nicht vergessen sollen.

Besonders die sportlichen Highlights verursachen bei den Fans trotz andauernder Minustemperaturen eine innere Schneeschmelze. In den Wettkämpfen fliegen die Rider über Häuserdächer, Monsterkicker oder jagen steile Hänge hinab.

„Scott Gang Battle 2010“ ist ein ultimativer Massendownhill, der an allen drei Festivaltagen ausgetragen wird. Es ist im Jahr 2010 in Deutschland, Österreich und der Schweiz das einzige Rennen dieser Art.

Freeride Festival 2010: Volles Programm für Mountainbiker.  Foto: Veranstalter„Wir freuen uns, dass dieser Side-Event bereits starkes Interesse in der Szene hervorgerufen hat“, freut sich Projektleiter Christian Stephan von Plan B. Dabei können auf der rund acht Kilometer langen Strecke bis zu 1.000 Rider um den Einzug ins Finale am Sonntag kämpfen.

Ebenfalls an allen drei Festivaltagen steht den Besuchern das 20x20x4 Meter große Luftkissen als sichere Landebahn zur Verfügung. Hier hat auch ein absolut missglückter Sprung keinen Krankenhausaufenthalt zur Folge. Beim „YT Best Trick Award“ müssen sich die Teilnehmer allerdings erst in einer Vorrunde für den große Showdown am Samstag qualifizieren. 

Beim „Airstrike“ gibt es dann kein Halten und schon gar keine Grenzen mehr. Trailbuilder Joscha Forstreuter hat einen Parcours entworfen, der es in sich hat. Daher sind hierbei auch nur Profi-Rider zugelassen. Angekündigt haben sich bereits die Profis Darren Berrecloth, Amir Kabbani, Cam Mc Caul und auch Andi Wittmanndie Drops von Häuserdächern und Jumps über Monsterkicker zeigen werden.

Freeride Festival 2010: Volles Programm für Mountainbiker.  Foto: VeranstalterEbenfalls am Start in Saalbach Hinterglemm ist das Urgestein unter den Extrembikern: Bobby Root sorgt beim Freeride Festival 2010 Saalbach Hinterglemm für mächtig Speed. Bevor sich die Teilnehmer allerdings auf ihre Hinterräder beim „Rose Speedwheelie Contest“ stürzen, sollten sie dem König unter den Wheelie-Fahrern genau zuhören, wenn er in seinen Workshops Tipps und Tricks verrät. Mit bestem Wissen und Gewissen geht es dann für Profis und jeden, der Lust hat, auf einem Rad die Piste hinunter. Gewonnen hat der, der die längste Strecke auf dem Hinterrad zurücklegen kann.

Anschließend machen die Profis richtig Tempo und fahren dabei schneller als die Polizei erlaubt. Denn ein Polizist macht an der Rennstrecke das, wovor jedem Autofahrer normalerweise graut: er blitzt. In diesem Fall hat eine überhöhte Geschwindigkeit allerdings keine Punkte in Flensburg zur Folge, sondern einen respektablen Platz auf dem Podest. Bobby Root demonstriert anschließend, wer der wirkliche König der Straße ist, und zeigt, dass es sich auch nur auf dem Vorderrad schnell bergab fahren lässt.

Freeride Festival 2010: Volles Programm für Mountainbiker.  Foto: VeranstalterMann gegen Mann in Manier eines „Modern Western-Shootout“ stehen sich beim „Maxxis Dual Eliminator“ zwei Fahrer gegenüber. Auf einer Slalomstrecke kommt es dann zum Duell. Wie auch im Western von gestern, kann beim „Maxxis Dual Eliminator“ von heute nur der Schnellere gewinnen.

Wer zwischendurch kurz Luft holen muss, kann sich auf der großen Expoarea mit mehr als 50 Ausstellern über die Neuheiten der Saison nicht nur informieren und ausführlich beraten lassen, sondern diese auch jederzeit testen.

Mehr Infos und Anmeldeformulare unter: www.freeride-festival.com

 

veröffentlicht am 17.02.2010

Homegrown Tour 2010: Finale in Mühlhausen Foto: Martin Donat
MTB

Homegrown Tour 2010: Tour-Finale in Mühlhausen

Am 20. Februar 2010 steht der letzte Stopp Deutschlands erster und einziger Mountainbike Street Serie im Thuringia Funpark von Mühlhausen an. Es winken 2.000 Euro Preisgeld für die Pro Klasse und coole Sachpreise für die Amateure und Rookies.

Marius Hoppensack.  Foto: Tim Dalhoff
Bike

Extreme Playgrounds: Hoppensack und Hampl in Duisburg am Start

Im Bereich BMX Dirt Jump sind Ben Wallace, Patrick Guimez und Markus Hampl bestätigt. Für MTB Slopestyle gehen unter anderem Marius Hoppensack, Benny Korthaus und Paul Basagoitia an den Start.

Bike

Mountainbike Videos

Wenn sich andere abstrampeln, kannst Du bequem zuschauen - in unserem MTB-Video-Channel bekommst Du Berichte von vergangenen Events und Previews sowie Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz