Flatland für Arme und Beine 2009:
BMX in Neubrandenburg

Flatland-only Contests - in Deutschland gibt es sie fast nicht mehr, wenn da nicht der "Flatland für Arme, Flatland für Beine" Contest wäre. Organisiert von BMXern für BMXern war die sechste Auflage des Events wieder ein Riesenerfolg. Rayk Hahne berichtet.

Flatland für Arme und Beine.  Foto: Petr Vaverka Ein gutes Gericht besteht bekanntlich aus vielen Zutaten. Man braucht für ein Mehrgängemenü: die richtige Auswahl für Vorspeise, Hauptgang und Dessert.

Als Vorspeise überzeugten in der Masterclass elf Fahrer mit viel Originalität. Ausgefallen war die Zusammenstellung des Köcheteams aus: Polen, Tschechei, Österreich, Deutschland... Die Küchenchefs brachten den nötigen Esprit mit. Besonders die Nachbarn aus Polen haben ein stattliches Festmahl bereitet. Sie fielen mit sehr eigenen Variationen auf, die das Buffet zusätzlich verfeinerten.

Zur geschmacklichen Abrundung des gesamt Angebots stellte das breit gefächerte Publikum eine Basis der besonderen Art dar. Die hochkarätige Jury aus Kanada, Tschechien, Hamburg, Berlin und Stuttgart bewerteten die kulinarische Kreationen.

Die dankbaren Zuschauer gaben ihr Bestes, um jeden einzelnen Koch zu unterstützen. Es herrschte eine Stimmung wie am heimischen Esstisch, sehr familiär und unterhaltsam.

Zum guten Mahl üblich, natürlich: der ausgewählte Wein, wie auch in den Vorjahren von Team Dresden kredenzt. Eine Prise Funkbeats, etwas Elektro und eine ordentliche Portion Cuts, versorgten jeden Genießer mit einem entsprechend vollmundigen Bukett.

Flatland für Arme und Beine.  Foto: Petr Vaverka Als kleines pikantes Intermezzo möchte ich an dieser Stelle die Entwicklung der tschechischen Köche nennen, allesamt haben über den Winter einen erstaunlichen Satz gemacht. Beispielsweise Patrick Ras war im Vorjahr noch bei der Masterclass dabei, dieses Jahr nun als Profikoch unterwegs. Martin und Dominik haben sich auch mit vielen neuen Zutaten präsentiert.

Für den exotischen Touch sorgte Camilo Rodriguez Guilerero aus Peru, der leider keinem so recht in Erinnerung blieb, da er einfach zu schnell für die menschlichen Sinne fährt.

Ein kanadischer Spezialist der Küche gesellte sich auch noch in den Reigen, J.F. Boulianne. Dieser ruhige und sehr technische Vertreter seiner Sorte, prägte sich mir besonders ein, da er mir im Gespräch offenbarte, dass er immer viel zu aufgeregt sei vor Publikum und sich deshalb immer für seine Variationen in eine stille Ecke zurückziehe. Als Hauptgang wurde dann À la Carte das Pro-Finale aufgetischt.

Ausnahmslos lieferten alle Köche ein beachtliches Programm ab. Nun waren die Beteiligten so satt, dass sie den obersten Hosenknopf öffnen mussten. Genau der richtige Zeitpunkt für ein Dessert. In Form von einer Tombola bot man den Feinschmeckern ein Signatureshirt, Schuhe und ein komplett BMX-Rad an. Wunschlos glücklich war der Gewinner des Bikes.

Flatland für Arme und Beine.  Foto: Petr Vaverka Doch Markus Reich wäre nicht Markus Reich wenn er nicht noch ein Ass in der Schürze hätte. Der In-Teamcontest zeigte auf beeindruckende Art und Weise, welche Möglichkeiten in diesen kleinen Fahrrädern stecken. Vier Teams stiegen in die Kocharena und kreierten das Perfekte Dinner.

Nun ging wirklich nichts mehr rein. Pappensatt!

Zeit sich etwas „auszuruhen“ bei einer guten Tasse Funk- und Oldschoolbeats auf der Aftershowparty. Bis halb Fünf reichten die Kraftreserven der wohlgenährten Meute.

Danke vor allem an Markus Reich, der mal wieder alle Versprechen halten konnte. Dank auch an die ganzen Helfer wie auch Pascal Nanko, der mich extra einen Tag eher besuchte, um noch mitzuhelfen. Natürlich auch danke an die Sponsoren, die dieses Ereignis ermöglichten.

Flatland für Arme und Beine.  Foto: Petr Vaverka Ich hoffe wir treffen uns nächstes Jahr alle wieder zu Deutschlands einzigen, regelmäßigen Flatlandonlycontest.

Hier gehts zu den Bildern vom Flatland Only Contest...

Ergebnisse:

Pro Class:

1. Dominik Nekolny /Prag, Tschechin
2. J.F. Boulianne /Montreal, Kanada
3. Martin Drazil /Prag, Tschechin
4. Benjamin Großjohann /Bonn, Deutschland
5. Markus Reich /Neubrandenburg, Deutschland
6. Camilo Rodriguez Guilerero /Peru, Südamerika
7. Patrik Ras /Prag, Tschechin
8. John Krämer /Stuttgart, Deutschland

Master Class:

1. Pascal Nanko /Köln,Deutschland
2. Rayk Hahne /Neubrandenburg, Deutschland
3. Sebastian Schulz /Tirol, Österreich
4. Petr Vaverka /Tschechin
5. Adrian Towkaytis /Polen
6. Michael Kupec /Polen
7. Pawel Bobowik /Polen
8. Holger Knapp /Stuttgart, Deutschland

veröffentlicht am 26.05.2009
Bildergalerie

BMX Worlds kommen nach Köln.  Foto: Dan Vojtech
BMX

BMX Worlds 2009 in Köln - das Special!

25 Jahre BMX im Kölner Jugendpark – das muss gefeiert werden! Was wäre gebührender zu diesem historischen Jubiläum, als eine Weltmeisterschaft? Daher finden vom 10. bis 12. Juli 2009 die BMX Worlds in Köln statt.

BMX-Rider Paddy Groos im Porträt.  Foto: Joachim Jaeger
BMX

10 Fragen an Paddy Gross

Wir haben für euch den BMX-Rider Paddy Gross interviewt. Er schildert, wo er den BMX-Sport in zehn Jahren sieht, warum er vor Wettkämpfen ein kleines Gebet zum Himmel schickt und warum er nachts einmal ohne Licht mit dem Fahrrad gegen eine Ampel fuhr.

Bike

BMX Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch BMX-Clips von vergangenen Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz