Gewinner der ersten Deutschen FMX Meisterschaft stehen fest:

Am Samstag fand der vierte und finale Lauf zur Deutschen Freestyle Motocross Meisterschaft in Schenkenhorst bei Berlin statt. Obwohl die Vorhersage Regen prophezeite, hatte der Himmel über der Motocross Strecke des MCC Schenkenhorst ein Einsehen und es blieb trocken.

Hannes Ackermann gewinnt die Deutsche Freestyle Motocross Meisterschaft Foto: Oliver Franke, IFMXF.comVor heimischem Publikum war der Berliner Freddy Peters natürlich besonders motiviert. Zwar war ein Sieg bei der Deutschen Meisterschaft nur noch möglich, wenn er den vierten Lauf gewinnen und gleichzeitig Hannes Ackermann ausfallen würde. Aber was Freddy im Finale zeigte, wäre eines Sieges würdig gewesen. Sein Finalrun mit je einem Heelclicker, Superman und Cliffhanger Flip dürfte der spektakulärste Backflip-Combolauf eines deutschen FMX-Fahrers aller Zeiten gewesen sein. Wen er die auf lange Distanz springt, dann hat er auch bei der NIGHT of the JUMPs-Serie Chancen, einen Podiumsplatz zu erreichen. Am Samstag wurde er damit Dritter und sicherte sich Silber bei der Deutschen FMX Meisterschaft.

Hannes Ackermann stand ja schon vor dem Finale in Schenkenhorst als Sieger der Deutschen Meisterschaftsserie vom DMSB so gut wie fest. Er brauchte nur noch einen einzigen Punkt zu holen. Dementsprechend sicher war auch sein Finalrun ausgerichtet. Diesmal zeigte er keinen Backflip, wie noch beim 3. Lauf in Niederdorla. Aber mit Shoebox, Hartattack, 1-Handed Seatgrab Scorpion Style und anderen Sprüngen sicherte er sich Platz 4 und gewann letztlich verdient die erste Deutsche Meisterschaft im Freestyle Motocross.

Den vierten Lauf konnte schließlich Fabian Bauersachs für sich entscheiden. Der Rödenthaler zeigte drei Longdistance Flips im Finale, davon einen Whiped Flip und einen als No-Foot. 247 Punkte bedeuteten den Sieg.

Platz zwei ging an Lukas Weis mit 236 Punkten. Er zeigte seine schon aus der NIGHT of the JUMPs-Serie berühmten Dreifach-Kombinationen und schob sich so knapp vor Freddy Peters, der mit 224 Punkten Platz 3 belegte.

Die Gesamtwertung der Serie gewann, wie schon gesagt, Hannes Ackermann mit 33 Punkten vor Freddy Peters (25 Punkte) und Stefan Bengs (21 Punkte). Mit dem Sieg in Schenkenhorst konnte sich Fabian Bauersachs noch auf Platz vier (20 Punkte) vor Lukas Weis (19 Punkte) schieben. 

Ergebnisse

Ranking Schenkenhorst, 1. September 2007

1. Fabian Bauersachs DMSB  Kawasaki 247 Points
2. Lukas Weis   DMSB  Suzuki  236 Points
3. Freddy Peters  DMSB  Yamaha 224 Points
4. Hannes Ackermann DMSB  KTM  187 Points
5. Tobias Immler  DMSB  Yamaha 184 Points
6. Stefan Bengs  DMSB  KTM  180 Points
7. Thomas Ferber  DMSB  KTM  129 Points
8. Enrico Biederstedt  DMSB  Kawasaki 112 Points
9. Tobias Finck  DMSB  Suzuki    98 Points
10. David Bollmann  DMSB  KTM    97 Points

Gesamtergebnis Deutsche Freestyle Motocross Serie

1. Hannes Ackermann DMSB  KTM  33 Points
2. Freddy Peters  DMSB  Yamaha 25 Points
3. Stefan Bengs  DMSB  KTM  21 Points
4. Fabian Bauersachs DMSB  Kawasaki 20 Points
5. Lukas Weis   DMSB  Suzuki  19 Points
6. Enrico Biederstedt  DMSB  Kawasaki 18 Points
7. Tobias Finck  DMSB  Suzuki  16 Points
8. Sebastian Dunkel  DMSB  Suzuki  16 Points
9. Thomas Ferber  DMSB  KTM  15 Points
10. Florian Menge  DMSB  Kawasaki 14 Points
11. Robert Naumann  DMSB  Honda   8 Points
12. David Bollmann  DMSB  KTM   6 Points

www.ifmxf.com/

veröffentlicht am 03.09.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz