Night of the Jumps:
Izzo siegt beim Saisonabschluss

Chaos und Hitze herrschten beim Saisonfinale der Suzuki Night of the Jumps / FIM Freestyle MX World Championships in Brasilien. Als Sieger ließ sich Brice Izzo feiern.

Remi Bizouard.  Foto: IFMXF.comAlles began mit einem Drama am Mittwoch, als die amerikanischen FMX-Fahrer Brody Wilson und Jack Rowe ihren Reise wegen Visa-Problemen abbrechen mussten. So wurde der Brasilianische Star Fred Kyrillos in letzter Minute aus Saol Paulo eingeflogen und kam auf Brody’s Bike zu seiner IFMXF Premiere.

Weiter ging das Chaos als Fred Johanssons Gepäck inklusive aller seiner Maschinenteile nicht in Brasilien ankam. So musste der Schwede mit Gilles de Jongs Schuhen, Massimo Bianconcinis Brille und Remi Bizouards Helm antreten. Mit nur einer fünfminutigen Traingssession konnte er im Wettkampf halbwegs bestehen und sich mit einem neunten Platz genug Punkte sichern, um Dritter in der FMX Weltmeisterschaftsserie zu bleiben.

Die 35.000 Zuschauer im „Estadio Castelao“ feierten ihre Lokalmatadoren Kyrillos, Marcello Simoes und “Tata” Neto, die so angespornt, ein hohes Level an Freestyle Motocross zeigten. Allerdings konnte sich keiner von ihnen für das Finale qualifizieren.

Die große Überraschung des Wochenendes war zweifelsohne der Franzose Brice Izzo. Er zeigte perfekte Runs sowohl in der Qualifikation als auch im Finale und  schlug seinen Landsmann und frisch gekührten FIM Freestyle MX World Champion Remi Bizouard. Dabei zeigte er unter anderem erstmals auf dem IFMXF-Track den Superman Seatgrab Backflip.

Der Parcours in Brasilien war der anspruchsvollste, technischste und größte der gesamten Saison. Hier konnte Brice Izzo seine gesamte Racing-Erfahrung ausfahren und so das komplette Fahrerfeld deklassieren. Libor Podmol wurde mit seinem Fahrstil erneut zum Publikumsliebling, allerdings reichte es nur für Platz 3. Er musste sich dem frisch gebackenen Weltmeister Remi Bizouard geschlagen geben, der mit seinen berühmt extremen Trick-Extensions Zweiter wurde.

Den Sieg beim Hochsprung-Wettbewerb sicherten sich Lukas Weis und Gilles de Jong mit dem neuen IFMXF Dirt-Rekord von 10,10 Meter. Weis konnte auch den Whip Contest vor Bianconcini und de Jong gewinnen. Im Freestyle Finale stürzte er aber und verletzte sich erneut die Schulter.

Jetzt gehen IFMXF, Fahrer und Crew in die Weihnachtspause und beginnen im neuen Jahr mit den Vorbereitungen für die nächste Saison. Den Auftakt zur FIM Freestyle MX World Championship Serie 2009 bildet die Night of the Jumps am 21. und 22. März in der o2 World in Berlin.

 

veröffentlicht am 16.12.2008

Bike

FMX Videos

Atemberaubende Stunts auf zwei Rädern: Freestyle Motocross Videos zum kostenlosen Anschauen auf dieser Seite. Regelmäßig upgedatet.

Night of the jumps.  Foto: Oliver Franke / IFMXF.com
Bike

Vorentscheidung bei der FMX-WM in Lettland?

Der amtierende FMX-Weltmeister Ailo Gaup kehrt bei der Night of the Jumps in Riga auf den IFMXF-Track zurück. In Sachen WM-Titel könnte am Wochenende bereits die Entscheidung fallen.

Die Siegerehrung der deuschen FMX-Meisterschaften 2008.  Foto: petipix.de
Bike

Ackermann erfliegt sich deutschen FMX Meisteritel

Shoebox, Rock Solid, Double Grab, Flip - Ackermann hat alles gegeben, um seinen Titel vor Stefan Bengs zu verteidigen. Selbst eine Verletzung an der Schulter konnte ihn nicht abhalten. Hannes Ackemann bleibt deutscher FMX-Meister!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

FMX Specials

FMX News
Freestyle Motocross Nachrichten

FMX Videos
Jetzt kostenlos ansehen!

FMXer im Interview
Lies, was diese Freestyle Motocrosser zu sagen haben!

FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Night of the Jumps
Alle Infos zur Eventserie Night of the Jumps!

Red Bull X-Fighters
Alle Infos zu den Red Bull X-Fighters

Travis Pastrana
Alle Infos zu Travis Pastrana

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz