Ergebnisse der 6. Etappe der Tour-Transalp nach Feltre:

Am 11. Juli wurde die vorletzte Etappe der 6. Tour-Transalp 2008 gestartet – der Weg führte durch grandiose Berglandschaften zum Etappenziel nach Feltre. Am Ende konnte sich das Team Speikboden-Bergrestaurant über den Etappensieg freuen.

Impressionen der vorletzten Etappe der Tour-Transbike 2008 nach Feltre.  Foto: VeranstalterGleich zu Beginn musste das Teilnehmerfeld knapp 900 Höhenmeter rauf zum 2.031 Meter hohen Passo Valles, mit Rampen bis zu 16 Prozent Steigung. Oben angekommen befanden sich die Teams direkt unter den Pale di San Martino, mit den mächtigen und schroffen Felstürmen. Über Serpentinen ging´s dann runter. Am Passo Rolle (1.982 Meter) setzten sich die beiden Führungsteams Speikboden-Bergrestaurant (Werner Weiss/Andreas Laner/544) und Team Südtirol Hochmut (Philip Götsch/Manuel Hillerbrand/603) mit einem Vorsprung von fast drei Minuten von dem Peloton ab.

Nach dem Passo Cereda (1.361 Meter) bauten die beiden Teams ihren Vorsprung weiter aus. Sie lagen nun etwa fünf Minuten vor der Verfolgergruppe. Mit diesem Pass wurde auch der letzte Berg der gesamten 6. Tour-Transalp 2008 bezwungen. Die Entscheidung musste also in der 300 Meter langen, geraden Zielankunft in Feltre fallen. Es kam zu einem spannenden Endspurt, wobei Team Südtirol Hochmut um eine zehntel Sekunde die Nase vor dem Team Speikboden-Bergrestaurant hatte. Die Zeit der Tages-Sieger: 3:30.47 Stunden.

Bei der 6. Etappe der Tour-Transalp 2008 nach Feltre ging es durch grandiose Berglandschaften.  Foto: VeranstalterNach der 6. Etappe sind die Platzierungen in der Gesamtführung der Herren-Teams nun wie folgt:
1. Speikboden-Bergrestaurant (Werner Weiss/Andreas Laner/544 in 22:30.07,6),
2. Team Südtirol Hochmut (Philip Götsch/Manuel Hillerbrand/603 in 22:30.08,9),
3. Focus-Alpecin (Stephan Sprinke/Finn Heitmann/85 in 22:34.36,8).

Somit führt Speikboden-Bergrestaurant in der Gesamtführung mit einem Vorsprung von 1,3 Sekunden. Es bleibt also spannend bis zur letzten Etappe nach Bibione an der Adria.

Ergebnisse der 6. Etappe Falcade - Feltre:

Herren-Teams
1. Team Südtirol Hochmut (Philip Götsch/Manuel Hillerbrand/603) 3:30.47,0
2. Speikboden-Bergrestaurant (Werner Weiss/Andreas Laner/544) 3:30.47,1
3. Stevens Racing Team Hamburg (Rene Birkenfeld/Yannik-Johannes Tiedt/59) 3:33.35,6

Damen-Teams
1. Lightweight 1 (Claudia Frank/Kerstin Brachtendorf/466) 4:18.14,6
2. Double Trouble (Birgit Fischhuber/Christa Hraby/270) 4:26.52,0
3. Schneeweißchen & Rosenrot (Martina Stoiber/Andrea Scharrer/568) 4:34.13,4

Mixed-Teams
1. Value-Act (Leah Goldstein/ Tom Stewart/518) 3:47.36,0
2. Simplon (Sonja Bargetze/Michael Bargetze/78) 3:58.47,4
3. Jeantex 2-Länder-Mix (Lisi Hager/Petr Cirkl/12) 4:03.28,6

Masters-Teams
1. Team Lightweight 4 (Andreas Miller/Ralf Böhm/63) 3:40.15,1
2. Team Felt (Lars van der Sloot/Jürgen Rodenbeck/4) 3:40.15,3
3. Strassacker.de & Velorade.ch (Andreas Rutishauser/Günter Höllige/49) 3:43.27,3

Grand-Masters Teams
1. Team Lightweight 3 (Toni Schreiber/Max Pritzl/33) 3:47.36,8
2. Velo Culture (Ruedi Forrer/Ewald Wolf/451) 3:51.47,1
3. Team Specialized II (Josef Haberl/Alfred Grabichler/578) 3:54.59,5

www.tour-transalp.de

veröffentlicht am 14.07.2008

Das Fahrerfeld auf dem Weg zum Endziel der Tour-Transalp 2008 in Bibione.  Foto: Veranstalter
Bike

Tour-Transalp 2008: Großes Finale in Bibione

Es ist geschafft: Die 6. Tour-Transalp 2008 ist zu Ende. Die 1.100 Teilnehmer sind in Bibione an der Adria angekommen. 859,04 Kilometer und 16.849 Höhenmeter haben die Fahrer nun in den Beinen.

Impressionen aus 2007.  Foto: Veranstalter
Bike

Startschuss zur Tour Transalp in Oberammergau gefallen

Das Warten hat endlich ein Ende: am Sonntagmorgen, den 6. Juli 2008 Punkt zehn Uhr ist in Oberammergau der Startschuss zur 6. Tour Transalp 2008 gefallen. Hier sind die Ergebnisse der ersten Etappe.

Die vierte Etappe der Tour-Transalp 2008 nach Sexten.  Foto: Veranstalter
Bike

Ergebnisse der 4. Etappe der Tour-Transalp 2008

Am Mittwoch (9. Juli) fiel der Startschuss zur 4. Etappe der 6. Tour-Transalp in St. Vigil. Bei sonnigem Wetter wurde das Fahrerfeld auf eine 101 Kilometer lange, wunderschöne Strecke geschickt – es ging durch das Herz der Dolomiten.

Die Königsetappe von Sexten nach Falcade.  Foto: Veranstalter
Bike

5. Etappe der Tour-Transalp: die Königsetappe nach Falcade

Am fünften Tag der 6. Tour-Transalp wartete die Königsetappe auf die 1.100 Fahrer. In Sexten wurde das Teilnehmerfeld um 9 Uhr morgens bei sonnigen 13 Grad Richtung Falcade geschickt.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz