Großes Finale der Nissan Qashqai Challenge 2008 in London:

Am 24. und 25. Mai endete die diesjährige Nissan Qashqai Challenge 2008 in London. Zum Grand Final kamen nochmals die besten MTB-Rider in die britische Hauptstadt, um beim letzten Contest der Tour den Gesamtgewinner zu ermitteln.

US-Boy Paul Basagoitio beim 360.  Foto: David UlrichDas Grand Final der Nissan Qashqai Challenge 2008 zeichnete sich durch eine Reihe von unvorhergesehenen Überraschungen aus, die die bis dahin bestehende Gesamtplatzierung nochmal ordentlich durcheinander würfelten. Vor allem die hiesigen Fahrer konnten den anderen Ridern vor heimischem Publikum nochmal richtig die Show stehlen. Angefeuert von etwa 50. 000 Zuschauern, die direkt vor der Tale Modern - eine der berühmtesten Kunstgalerien des Landes - Platz nehmen durften, waren sie nicht zu toppen.

Allen voran der aus Colchester stammende Sam Pilgrim, der mit seinem ersten Platz auf dem Siegertreppchen das beste Ergebnis seiner bisherigen Karriere erzielen konnte. Gefolgt wurde er von Lance McDermott aus Manchester, der überraschend Dritter in der Gesamtwertung wurde und damit seinen bislang größten Erfolg seiner MTB-Laufbahn verbuchen konnte.

Während der Qualifies kam es in London immer mal wieder zu stärkeren Windböen, die die Gesamtbewertung insofern beeinflussten, als dass nicht alle Rider mit diesen Bedingungen zurecht kamen und so nicht in der Lage waren, ihre ganzes Können zu zeigen. So ist es zu erklären, dass zwei der drei Topfavoriten, Martin Soederstrom und Brendan Semenuk es verpassten, sich für die Finals zu qualifizieren.

In den Finals war es dann der junge Sam Pilgrim, der durch eine sehr souveräne Leistung überzeugte und so den höchsten Punktestand des Tages erreichen konnte. In seinem Finalrun zeigte er einen sicheren Tailwhip, einen sehr hohen 360, einen Backflip one footed X-up und zum Schluss den höchsten Flair des Tages. Der Deutsche Benny Korthaus wurde mit seinem Run schließlich Zweiter. Er präsentierte der Jury unter anderem einen X-up, dann einen One-handed 360 Tabletop, einen sicheren Backflip und einen souveränen 360 Tailwhip. Lance McDermott konnte sich mit seinem Run am Ende den dritten Platz sichern. Er zeigte dem begeisterten Publikum einen E.T., gefolgt von einem Tuck no Hander, einem Backflip, dem er einen Front Flip folgen ließ und beendete seinen Lauf mit einem schönen Flair von der rechten Quarter Pipe Seite.

Vierter wurde der US-Amerikaner Phil Sundbaum, indem er die Jury mit ein paar sehr schönen 360er Tailwhips überzeugte. Fünfter wurde Paul Basagoitia, ebenfalls aus den USA, der unter den besagten Wetterbedingungen sichere Sprünge zeigte. 

Gewinner Lance McDermott beim No Hand.  Foto: David UlrichLance McDermotts 4. Platz in München und sein 3. Platz in London waren dann schließlich für ihn ausreichend, um den Gesamttitel und das Preisgeld von 40.000 Euro mit nach Hause nehmen zu können. Platz 2 der Gesamtwertung belegte Benny Korthaus, der in München zwar nur sechster wurde, in London mit seinem 2. Platz allerdings einiges gut machte und nur mit einem Punkt hinter Lance McDermott den Gesamtsieg knapp verpasste. Mit 25.000 Euro Preisgeld wird er wahrscheinlich aber auch zufrieden nach Hause fahren. Der Norweger Trond Hansen kam in der Gesamtwertung auf Platz 3. In München belegte er den 2. Platz, in London beim Grand Final konnte er sich aber nur den 7. Platz erkämpfen. Immerhin gab es für ihn noch ein Preisgeld von 12.500 Euro.

Der Amerikaner Paul Basagoitia wurde mit seinen zwei Platzierungen als Fünfter in München und London in der Gesamtwertung schließlich Vierter. An der Spitze und als Gewinner der Nissan Qashqai Challenge 2008 steht wie schon erwähnt der Engländer Sam Pilgrim, der seinen Run in München noch als Elfter beendete und in London mächtig zulegte.

veröffentlicht am 28.05.2008

Andrew Taylor bei der Nissan Qashqai Challenge in Madrid.  Foto: Yorick Carroux
Bike

Nissan Qashqai Challenge Madrid: Heimspiel für Lacondeguy

Es war ein wunderschöner Tag im Santiago Bernabeu Stadion, dem Heimstadion von Real Madrid. Das Parcours-Design-Team von Nissan baute die bisher beste Qashqai-Strecke und die Rides selbst waren absolute Spitzenklasse!

MTB-Freerider Martin Söderström in München.  Foto: Lars Scharl
Bike

Martin Söderström gewinnt Nissan Qashqai Challenge in München

25.000 Besucher verfolgten im Münchner Olympiapark die Freeride-Mountainbiker der Nissan Qashqai Challenge. Der 18-jährige Schwede Martin Söderström beeindruckte mit der scheinbaren Leichtigkeit seiner Runs nicht nur das internationale Judging-Team.

Wer wird Mountainbiker des Jahres 2008? Foto: M. Donat
Bike

Wer wird Mountainbiker des Jahres 2008?

Erstmals werden in Deutschland die "Action Sports Awards" in verschiedenen Disziplinen verliehen - darunter auch MTB Freeride. Ab sofort kann man seinen deutschen Lieblingsfreerider nominieren.

Marius Hoppensack gewann den Slopestyle beim DirtMasters Festival 2008 in Winterberg.  Foto: Martin Donat
Bike

Zweites iXS Dirt Masters Festival ein voller Erfolg

30.000 Zuschauer, 148 Labels und 1.200 Teilnehmer aus über 20 Nationen kamen zur zweiten Ausgabe von Europas größtem Mountainbike Freeride Festival und rockten den Bikepark Winterberg.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz