Sieg für Team Texpa Simplon bei der Bike Trans Germany 2008:

Am 1. Juni startete die Bike Trans Germany 2008. Auf der ersten Etappe konnte das "Team Texpa Simplon" den ersten Sieg für sich gewinnen. Nach 2:30.14,3 Stunden fuhren Lukas Gerum und Roland Golderer als Erste über die Ziellinie und konnten so das Gelbe Trikot erobern.

Fahrerfeld der Bike Trans Germany 2008.  Foto: Oliver Kraus/ Smaragd Medien GmbHSie galten nicht als die ganz großen Favoriten, dennoch musste man mit ihnen rechnen. Die beiden Weltcup-Fahrer Lukas Gerum und Roland Golderer haben die erste Etappe der Bike Trans Germany 2008 von Erbach im Odenwald nach Frammersbach/Spessart für sich entschieden. Das "Team Texpa-Simplon" sicherte sich den Sieg nach 102 Kilometern und 2.257 Höhenmetern mit der Nettozeit von 2:30.14,3 Stunden.

Zweiter wurde das "Team Vaude-Simplon" mit Martin Kiechle und Jan Schmidt (2:33.49,7) äußerst knapp vor dem französisch-österreichischen Duo "Craft & Friends / Team Bianchi" mit dem zweifachen Europameister Thomas Dietsch und Martin Kraler (2:33.51,1).

Letztgenannter stürzte bei Kilometer 40 und ermöglichte damit den späteren Siegern den entscheidenden Ausreißversuch. "Wir freuen uns wahnsinnig vor diesem super Publikum in Frammersbach als Erste einfahren zu können. Nach dem Sturz von Martin Kraler haben wir bemerkt, dass sich zu uns ein Loch gebildet hatte. Wir sind dann voll gefahren und waren weg", so Roland Golderer.

Der Nationalmeister aus Österreich und heutige Pechvogel Kraler meinte: "Nach dem Sturz musste ich erst mal ein paar Minuten stehen bleiben, bis der Schmerz im Knie nachgelassen hatte. Ich hoffe, ich kann morgen weiter fahren." Doch trotz der Schmerzen kämpfte Kraler bis zum Schluss und konnte in der Verfolgung des Führungsduos zusammen mit seinem Partner sowie Kiechle/Schmidt das später viertplatzierte "Team Rocky Mountain" mit Carsten Bresser und Daniel Gathof im letzten Anstieg abhängen, wie Martin Kiechle bestätigte: "Daniel Gathof musste abreißen lassen. Wir waren dann nur noch zu viert und ich habe zu meinem Kollegen gesagt, 'lass uns dran bleiben und wegen der Nettozeit auf den Zielsprint warten.' Wir sind sehr zufrieden, dass es so geklappt hat, denn wir haben nach dem ersten Trail im Stau gestanden und mussten noch ein Loch nach vorne zufahren."

Sachsenmasters setzen Siegeszug fort

Zwei Tschechen machen die Bike Trans Germany zu ihrer ganz eigenen Show. Schon im Vorjahr siegten Milan Spolc und Robert Novotny von den "Sachsenmasters" auf allen acht Teiletappen in der Masterswertung. Und auch heute zeigten sie, dass sie selbiges auch für 2008 vorhaben. Nach 2:40.32,1 Stunden erreichten die Vorjahressieger das Ziel.

Zweiter bei den Masters wurden Ralph und Timo Berner vom "Team Erbach im Odenwald" mit einer Gesamtzeit von 2:44.25,1 Stunden. Als drittes Duo rollte ebenfalls ein Etappenortsteam über die Ziellinie: "Team Schöneck" mit Heiko Gessner und Bernd Weinhold kamen nach 2:52.16,6 Stunden ins Ziel.

"Team Rocky Mountain" wird bei den Damen Favoritenrolle gerecht

Fahrerfeld der Bike Trans Germany 2008.  Foto: Oliver Kraus/ Smaragd Medien GmbHAlison Sydor scheint gut gerüstet zu sein, ihrem Vorjahressieg in der Mixed-Wertung den Titel bei den Damen folgen zu lassen, denn die Kanadierin fuhr zusammen mit ihrer Partnerin Pia Sundstedt nach 2:57.56,6 Stunden über die Ziellinie in Frammersbach. Damit sicherte sich die kanadisch-finnische Paarung einen komfortablen Vorsprung auf die Titelverteidigerinnen aus Dänemark, Anna-Sofie und Kristine Norgaard von "Team Cube WLS" mit einer Zeit von 3:01.21,1 Stunden. Dritte wurden Kerstin Brachtendorf und Danièle Troesch vom "Team Fiat-Rotwild Damen" (3:06.55,5).

Allerdings hätte der Vorsprung der Tagessieger deutlich größer sein können, denn "wir haben uns bei Kilometer 40 ein bisschen verfahren. Wir mussten dann Gas geben und wieder heranfahren. Dann sind wir gleich vorbeigezogen und haben unser Tempo beibehalten", resümierte Pia Sundstedt. "Für mich war es wichtig, hier zu gewinnen. Das Publikum hier in Frammersbach ist einfach genial", so die Finnin, die 2005 an gleicher Stelle Europameisterin wurde.

Ein Tandemteam erobert das Orangene Trikot

Nicht auf zwei Rädern, aber dennoch zusammen: die Ex-Biathletin Katja Beer hat zusammen mit ihrem Frontmann Matthias Mende vom "Sachsen Team von Welt" die Führung in der Mixed-Wertung übernommen. Nach 3:03.03,6 Stunden erreichte das Tandem das Ziel. Ihnen folgten "Team Bergstrasse/Velo-Franz" mit Jakub Blaha und Milena Landtwing (3:05.14,7) sowie das Duo "Seeberger" mit Sam Baeten und Agnes Naumann (3:09.28,4) auf Rang zwei und drei. Zwar hatte der ehemalige Juniorenweltmeister mit einem Sieg gerechnet, doch nicht damit, dass "es so schwer sein würde. Wir konnten uns erst am letzten Berg absetzen. Aber die restliche Woche wird nicht einfach", so Mende. Beer hatte da ganz andere Sorgen: "So etwas wie die letzte Abfahrt würde ich mich nie alleine runter trauen. Aber hinter Matthias fühle ich mich sicher."

Frankenpower bei den Ältesten

In der Grand Master-Wertung konnte sich heute die Paarung "Frankenpower" den ersten Etappensieg sichern. Klaus Dumler und Harald Höhn benötigten 3:14.23,3 Stunden. Mit knapp acht Minuten Rückstand erreichten Manfred Ertl und Georg Schollerer von "Quest" das Ziel (3:22.34,2), dicht gefolgt von "Long Time Bikers" mit Ferdi Koller und Ueli Schürmann aus der Schweiz (3:24.57,2).

Vorschau 2. Etappe Frammersbach/Spessart-Bischofsheim a. d. Rhön

Zunächst geht es auf dem Eselsweg gen Nordosten und weiter durch das einsame Schondratal in die Rhön. Auf Schotterwegen nehmen die Biker dann den Guckapass in Angriff, um dann, nach einer kurzen Abfahrt, den Kreuzberg zu erklimmen. Hier erschließt sich auf dem Wallfahrtsort mit den berühmten drei Kreuzen ein toller Fernblick, den heute wohl nur die wenigsten genießen werden - denn es wartet noch eine schwierige Trailabfahrt hinab ins Etappenziel Bischofsheim an der Rhön.

www.bike-transgermany.de

veröffentlicht am 02.06.2008

Das Fahrerfeld der Bike Trans Germany 2008.  Foto: Wolfgang Watzke
Bike

Bike Trans Germany 2008: Gesamtsieger stehen fest

Am Samstag, den 7. Juni ist die zweite Bike Trans Germany zu Ende gegangen. Das Craft & Friends Team Bianchi konnte den Titel und den finalen Etappensieg holen. Die Sachenmasters und das Damenteam Cube WLS haben ihren Vorjahressieg verteidigt.

Ziel der 6. Etappe der Bike Trans Germany 2008.  Foto: Oliver Kraus
Bike

Bike Trans Germany: Ergebnisse der 6. Etappe

Auf der vorletzten Etappe der Bike Trans Germany konnte das craft & Friends/Team Bianchi seinen dritten Sieg in Folge feiern. Dabei profitierte es von einem Defekt der bis dahin Führenden vom Team Vaude-Simplon, dem kurz vor Schluss die Luft ausging.

Die Gewinner der fünften Etappe: Martin Kraler und Thomas Dietsch.  Foto: Oliver Kraus/smaragd medien GmbH
Bike

Ergebnisse der 5. Etappe der Bike Trans Germany 2008

Das Craft & Friends / Team Bianchi konnte die fünfte Etappe der Bike Trans Germany 2008 für sich entscheiden. Erst im letzten Anstieg vor der Schlussgeraden der knapp 100 Kilometer langen Strecke konnten sie sich von ihren Verfolgern mit knappem Vorsprung absetzen.

Die Gewinner der 4. Etappe: Thomas Dietsch und Martin Kraler.  Foto: Oliver Kraus/ Smaragd Medien GmbH
Bike

Craft & Friends/ Team Bianchi erkämpft sich Gelbes Trikot

Mit einem Kraftakt haben Thomas Dietsch und Martin Kraler die vierte Etappe der Bike Trans Germany 2008 für sich entschieden. 4:22,45 Stunden benötigte das französisch-österreichische Duo für die Königsetappe von Oberhof nach Bad Steben.

Gewinner der 3. Etappe der Bike Trans Germany: Roland Goldener und Likas Gerum vom Team Texpa-Simplon.  Foto: Oliver Kraus/ Smaragd Medien GmbH
Bike

Ergebnisse der 3. Etappe der Bike Trans Germany 2008

Das Team "Texpa-Simplon“ feiert bei der dritten Etappe der Bike Trans Germany ihren zweiten Tagessieg. In der Damen- und in der Mixedwertung kam es zu überraschenden Führungswechseln.

Das Team Mayer-Stevens: Wilko Rochow und Steffen Thum.  Foto: Oliver Kraus/ Smaragd Medien GmbH
Bike

Ereignisreiche 2. Etappe der Bike Trans Germany 2008

Es war eine ereignisreiche zweite Etappe der Bike Trans Germany 2008. Auch wenn die Biker die knapp 83 Kilometer lange Strecke zunächst relativ ruhig angingen, kam es am Ende in den verschiedenen Wertungen zu knappen Endscheidungen.

Die Bike Trans Germany 2007.  Foto: Veranstalter
Bike

Die Bike Trans Germany 2008 steht in den Startlöchern

Bereits zum zweiten Mal startet die Bike Trans Germany durch Deutschland. In sieben Tagesetappen wird der knapp 500-köpfige Bikertross versuchen, die etwa 660 Kilometer lange Strecke zu bewältigen. Diesmal mit dabei die Biathlon-Asse Andreas Birnbacher und Michael Greis.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz