Dakine FREERIDE Festival 2012:
Trubel in Saalbach Hinterglemm

In Saalbach Hinterglemm gaben sich beim 3. Dakine FREERIDE Festival 2012 Bike-Freeride Profis aus der ganzen Welt die Ehre und rockten das Salzburger Land. Die Bilder und Ergebnisse...

3. Dakine FREERIDE Festival Saalbach Hinterglemm 2012.  Foto: VeranstalterMehr als 10.000 Besucher sowie hunderte Teilnehmer erlebten vom 6. bis 8 Juli beim Dakine FREERIDE Festivals 2012 in Saalbach Hinterglemm Show-Acts und spannende Wettkämpfe großer und kleiner Freerider.

Sportlicher Höhepunkt des Dakine FREERIDE Festivals 2012 war der Slopestyle-Contest „Dakine Airstrike“. Fast 3.000 Zuschauer stockte der Atem, als die Profis durch die Luft wirbelten. Der Belgier Thomas Genon konnte sich am Ende gegen Vorjahressieger Amir Kabbani knapp durchsetzen.

3. Dakine FREERIDE Festival Saalbach Hinterglemm 2012.  Foto: VeranstalterDas sportliche Highlight am ersten Festivaltag des FREERIDE Festivals war das Slalomrennen „Maxxis Dual Eliminator“. Bereits am Nachmittag fanden Qualifikationsläufe des rasanten Race-Formates statt. Bereits in der Quali kristallisierten sich die Favoriten klar heraus. In den Finalläufen standen sich dann die 16 schnellsten Damen und die 32 schnellsten Herren gegenüber.

Souveräner Sieg bei den Damen in Saalbach Hinterglemm

Bei den Damen konnte sich Steffi Marth aus Deutschland vor Elke Rabeder aus Österreich behaupten. Damit siegte die deutsche 4X-Meisterin und konnte sich nach 2011 auch in diesem Jahr den Titel beim „Maxxis Dual Eliminator“ sichern.

Das kleine Finale um die Plätze drei und vier bestritten die beiden Österreicherinnen Angie Hohenwarter und Hanna Moser. Nachdem Letztere jedoch auf der Hälfte der Strecke stürtzte, konnte Angie Hohenwarter einen sicheren dritten Platz in Saalbach Hinterglemm einfahren. 

Bei den Herren standen sich im kleinen Finale der Vorjahressieger Hannes Slavik und Nicolas Siedl gegenüber. Das österreichische Duell konnte Hannes Slavik am Ende für sich entscheiden und belegte somir den dritten Platz.

Das Finale der Herren fuhren der Top-Favorit und schnellster Fahrer der Qualifikation Guido Tschugg und Florian „Flowinger“ Gottschlich aus. Vor mehreren hundert Zuschauern an der Strecke und unter dem lautstarken Anfeuern von Moderator und Freeride-Legende Brett Tippie siegte Guido Tschugg vor Florian Gottschlich.

Dakine FREERIDE Festival 2012: 5-Jährige in der Steilkurve

Am Samstagmittag stand erneut die Rennpiste des „Maxxis Dual Eliminator“ beim Dakine FREERIDE Festival 2012 im Mittelpunkt. Bei der „Kids FREERIDE Challenge“ starteten 87 Kinder in fünf Altersklassen zwischen fünf und 16 Jahren. Der Nachwuchs machte es den Erwachsenen nach und fuhr in die Steilkurven wie die Profis. Die jüngsten Teilnehmer waren die beiden 5-jährigen Lilly Stoppel aus Österreich und Max Hollenbach aus Deutschland.

Belgier Thomas Genon begeistert Jury in Saalbach Hinterglemm

3. Dakine FREERIDE Festival Saalbach Hinterglemm 2012.  Foto: VeranstalterAls am Samstagabend der Slopestyle-Contest „Dakine Airstrike“ auf dem Festival-Programm stand, war ganz Saalbach Hinterglemm auf den Beinen. Der einzigartige Slopestyle-Contest war das Highlight am zweiten Tag des FREERIDE Festivals und zählt 2012 erneut als offizieller Tour-Stopp und Silver-Event der FMB World Tour.

Von den insgesamt 26 Ridern schafften es die zwölf Besten nach den Qualifikationsläufen ins Finale. Auch in diesem Jahr stürzten sich die Freestyle-Freerider für ihre Flugshow von einem 20 Meter hohen Hoteldach in die riesige Holz-Rampe, rasten durch den Curved Wallride weiter über einen Kicker in die vier Meter hohe Step-Up Wing. Anschließend ging es mit einem Step-Down aus der Wing heraus über einen letzten Kicker zum finalen Sprung. 

Jeder der zwölf Slopestyle-Profis hatte im Finale zwei Runs, um das Publikum und vor allem die Fach-Jury, bestehend aus Angie Hohenwarter, Andi Wittmann und Tibor Simai, zu begeistern. Am Ende siegte der Belgier Thomas Genon knapp vor dem Sieger der beiden Vorjahre Amir Kabbani aus Deutschland und dem Tschechen Thomas Zeijda. Platz vier ging an den Österreicher Clemens Kaudela.

Das Trick-Repertoire von Thomas Genon reichte von einem Tail-Whip vom Hoteldach über einen sauberen 360 Double Barspin bis zum Frontflip in die Satellite, den er an diesem Abend als einziger wagte und damit bei der Jury punkten konnte.

Amir Kabbani zeigte ebenfalls zwei fehlerfreie Läufe. Er brachte das Publikum mit einem Backflip in die Satellite, einem schönen 360 Tail Whip und einem Double Tail Whip zum jubeln. Thomas Zeijda sicherte sich seinen  dritten Platz mit einem schönen 360 vom Hoteldach und einem extremen No Foot CanCan am letzten Dirt.

Neben Punkten für die FMB World Tour ging es für die Profis auch um ein Gesamtpreisgeld von 7.500 Euro.

Massendownhill beim Dakine FREERIDE Festival 2012

3. Dakine FREERIDE Festival Saalbach Hinterglemm 2012.  Foto: VeranstalterTag drei des Dakine FREERIDE Festivals Saalbach Hinterglemm brachte ein weiteres beliebtes Side-Event mit sich: Das Massendownhillrennen, die „Scott Gang Battle“, stand an. In der Qualifikation kämpften bereits am Samstag 400 Teilnehmer für das große Finale am Sonntag. Doch zuvor sorgten 14 Rider beim „Rose Speedwheelie Contest“ für ordentlich Tempo – und zwar auf dem Hinterrad.

Dabei nahmen die Fahrer Geschwindigkeit auf und zogen an einem markierten Punkt auf abfallender Straße das Vorderrad hoch. Jeder Biker hatte insgesamt drei Versuche.

Der Speedwheelie-King 2012 heißt Julian Reder. Er raste den Hang am Goaßstall mit 63,83 Stundenkilometer hinunter. Den zweiten Platz sicherte sich Benjamin Obermaier, Platz drei ging an den Vorjahressieger Tobias Werth.

Es folgte das Massendownhill-Rennen „Scott Gang Battle“. In unterschiedlichen Heats mit bis zu 120 Startern gingen mehrere hundert Freerider aus sieben Nationen auf die X-Line am Saalbacher Schattberg.

Das Masters-Rennen in der Altersklasse ab 40 Jahren gewann der ehemalige Amateur-Weltmeister im Downhill Frédéric Abbou, der in der Qualifikation aufgrund eines technischen Defekts nur auf Rang 30 fuhr. Nach 2011 dominierte er 2012 mit einer Zeit von 12:10,76 Minuten erneut die Konkurrenz in seiner Altersklasse.

Platz zwei ging an den Wiener Peter Deppner aus dem SU MTB Team. Er erreichte das Ziel nach 12:12,42 Minuten. Platz drei ging an den Österreicher Rade Curcic vom Team RC.Morewood Austria. Seine Zeit stoppte bei 12:16,98 Minuten.

Bei den Damen siegte Elke Rabeder vom Team RRP Revolution Racing Project-Maxxis. Die Österreicherin und Drittplatzierte des Vorjahres erreichte das Ziel in einer hervorragenden Zeit von 12:43,06 Minuten. Den zweiten Platz sicherte sich die Wienerin Birgit Braumann vom Team Specialized-Mountainbiker.at in einer Zeit von 14:47,90. Rang drei belegte die Vorjahressiegerin Ines Thoma aus dem Team Mountain Heroes aus Wildpoldsried.

Bei den Herren hieß der Sieger des 2012er „Scott Gang Battle“ wie schon im Vorjahr Matthias Stonig aus Villach. „Das Fahrerfeld war wirklich hochklassig und ich musste bis zum Schluss hart um meinen Sieg fighten“, so der Österreicher vom Team Canfield Brothers Factory. Er schaffte die anspruchsvolle Strecke in exakt 10:57,11 Minuten. Zweiter bei den Herren wurde sein Teamkollege Johann Potgieter mit 10.57,68 Minuten, Dritter wurde der schnellste der Qualifikation Gustav Wildhaber vom Team Drift Racing aus der Schweiz.

Das Programm des Dakine FREERIDE Festivals 2012 in Saalbach Hinterglemm bot an allen drei Tagen erstklassigen Freeride-Sport. Für alle, die dem Festival-Trubel im Ort für einige Stunden entfliehen wollten, bot die „Big 5 Bike Challenge“ vielfältige Strecken, die bequem mit den fünf Seilbahnen angesteuert werden konnten.

„Das Dakine FREERIDE Festival ist einzigartig – das ist jetzt wirklich kein Eigenlob. Denn auf keiner anderen Veranstaltung kommt man so viel zum Fahren wie hier in Saalbach Hinterglemm mit seinen schnellen Gondeln. Das erzeugt einen souligen Spirit, der jeden ergreift. Ich freu mich schon riesig aufs nächste Jahr vom 5. bis 7. Juli“, so Dimitri Lehner, Chefredakteur der FREERIDE.

Weitere Infos, Fotos und Ergebnislisten unter: www.freeride-festival.com.

veröffentlicht am 12.07.2012
Bildergalerie

Wilfred van de Haterd beim iXS German Downhill Cup 2012.  Foto: Thomas Dietze
MTB

iXS German Downhill Cup 2012: Sensationeller Sieg in Ilmenau

Es war ein spannendes und nervenzerrendes Wochenende beim iXS German Downhill Cup in Ilmenau: Der hohe Schwierigkeitsgrad und anhaltender Regen machten den 3. Lauf des iXS German Downhill Cups zu einer Rutschpartie der besonderen Art.

Vorschau auf die BMX Worlds 2012: Janek Wentzky.  Foto: Chris van Hanja
BMX

BMX Worlds 2012 in Köln: Alle Infos zum Event

Die BMX Worlds kommen 2012 wieder nach Deutschland: Im Kölner Jugendpark treffen sich am kommenden Wochenende internationale Rider der BMX Szene zum Freestyle Event des Jahres. Alle Infos gibt es hier.

Vorschau auf den iXS German Downhill Cup 2012 in Bad Wildbad.  Foto: Veranstalter
MTB

iXS German Downhill Cup 2012: Mountainbike-Action in Bad Wildbad

Der iXS German Downhill Cup 2012 geht in Bad Wildbad in seine vierte Runde. Ob der Conti Park das Treffen der Downhill Crème de la Crème unbeschadet übersteht, bleibt abzuwarten...

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz