Crocodile Trophy 2012:
Alle Ergebnisse nach drei Renntagen

Zwischenbericht der Crocodile Trophy 2012: Die ersten drei Etappen der insgesamt 900 Kilometer langen Strecke durchs australische Outback sind Geschichte, und bislang halten zwei Tschechen erfolgreich die Führung. Wer sind ihre stärksten Konkurrenten?

Crocodile Trophy 2012.  Foto: Crocodile Trophy/Regina StangerWieder bestritten die Teilnehmer der heutigen Etappe der Crocodile Trophy 2012 eine der härtesten Herausforderungen ihres Lebens, und wie in den letzten drei Tagen triumphierte ein Tscheche erneut, Die "tschechiche Domination" - so die Bezeichnung durch australische Medien, wird durch Ivan Rybariks und Ondrej Fojtiks Leistungen untermauert.

Dritte Etappe der Crocodile Trophy 2012: Tschechen in Führung

Auch in der heutigen 111 Kilometer langen Etappe von Lake Tinaroo bis Irvinebank dominierte der Tscheche "Ivinator" Rybarik, und konnte mit seinem Sieg das Führungstrikot der Gesamtwertung zurückergattern. Dabei ließ er seinen Landsmann Ondrej Fojtiks genau wie das österreichische Verfolger-Trio aus Hrinkow, Benetseder und Krenn hinter sich.

Crocodile Trophy 2012.  Foto: Crocodile Trophy/Regina StangerNach fast vier Stunden erreichte dann Fojtik als Zweiter das Ziel, gefolgt von Hrinkow auf dem dritten Platz. Als schnellste Dame präsentierte sich wieder Kate Major, und auch das australische Duo Mark Griffin und Aaron Lakeman baute ihre Führung in der neuen „Adventure-Zweierteamkategorie“ weiter aus.

Strahlender Sieger in der Profi-Kategorie der dritten Etappe der Crocodile Trophy war jedoch unbestritten "Irvinator" Rybarik: „Das war einer der härtesten Tage meines Lebens“, sagte der neue Führende im Interview. „Es war von Anfang an heute mein Plan gewesen das Führungstrikot zurückzuholen, aber es war nicht einfach."

Crocodile Trophy 2012: Rennverlauf der dritten Etappe

Crocodile Trophy 2012.  Foto: Crocodile Trophy/Regina StangerObgleich Belgier Mike Mulkens und Josef Benetseder aus Österreich direkt nach dem Start einen Ausreißversuch starteten, schlossen Rybarik und Fojtik mit den Österreichern Dominick Hrinkow, Wolfgang Krenn und dem Kanadier Cory Wallace früh auf. Für den bevorstehenden steilen Anstieg versuchte das Fahrerfeld seine Kräfte zu sparen; jetzt attackierten die Tschechen. Letztendlich schüttelten sie die Verfolgergruppe nach der ersten Labestation ab und machten das Rennen unter sich aus.  

“Wir kennen uns gut und fahren viel gemeinsam Zuhause in Tschechien, aber wir sind hier bei einem Rennen und wir müssen gegeneinander fahren“, erklärte Ivan Rybarik dann im Ziel. „Mir fiel auf, dass Ondrej nicht auf 100 Prozent fuhr und so nutzte ich meine Chance und dachte mir, vielleicht kann ich wirklich das Führungstrikot zurückerhalten. Ich freue mich sehr, aber bleibe am Boden der Tatsachen – es sind noch sechs Etappen vor uns.“

Sichtlich enttäuscht meinte auch sein direkter Konkurrent Fojtiks, dass heute eine echte Croc-Etappe ausgefahren worden sei: „Heute war ein harter Tag. Ivan war einfach stärker als ich, ich konnte nicht mit ihm mithalten“, so Fojtiks im Interview.

Starkes Mittelfeld bei der Crocodile Trophy 2012

Crocodile Trophy 2012.  Foto: Crocodile Trophy/Regina StangerWährend die Führung in den Top-Positionen nahezu täglich wechselt, spielten sich auch heiße Kämpfe im Mittelfeld und in den hinteren Fahrergruppen der Crocodile Trophy 2012 ab. Fahrer aus aller Welt sind ins Outback gereist, um den härtesten Mountainbiker im Sattel zu küren. 

Die nächste Etappe der Crocodile Trophy 2012 wird wieder ein Rundenrennen mit Start und Ziel im Bergbauort Irvinebank sein, direkt an den Bergen der Great Dividing Range. Vier Mal müssen hier die Fahrer ab dem Start um 8 Uhr morgens die 26 Kilometer lange Route bewältigen.

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Crocodile Trophy 2012 zu finden.

veröffentlicht am 23.10.2012
Bildergalerie

Crocodile Trophy: MTB-Rennen durch Australien. Foto: Veranstalter
MTB

Crocodile Trophy 2011: MTB-Race quer durch Australien

Back to the roots und hoch hinaus lautet das Motto der 17. Auflage der Crocodile Trophy quer durch Australien. Nach zehn Tagen Outback finishen die MTB-Rider erstmals am Grassy Hill in Cooktown.

Internationale Crocodile Trophy 2011.  Foto: Crocodile Trophy 2011
MTB

Crocodile Trophy 2011: Boelen triumphiert in Australien!

Nach zehn Etappen und einer Strecke von 1.200 Kilometern durch Regenwald und Wüste steht der Sieger der Crocodile Trophy 2011 in Australien fest: Jeroen Boelen gewinnt mit fast einer Stunde Vorsprung!

Crocodile Trophy 2011.  Foto: Crocodile Trophy/Regina Stanger
MTB

Crocodile Trophy Australien 2012: Langstreckenrennen durchs Outback

Am 20. Oktober startet eins der härtesten Mountainbikerennen der Welt im australischen Outback. Die Teilnehmer der Crocodile Trophy müssen auf neun Etappen knapp 900 Kilometer Strecke bewältigen.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz