Ergebnisse:
Crankworx Slopestyle Contests in Whistler

Andreu Lacondeguy gelang beim Crankworx Slopestyle Contest in Whistler ein Trick, den vorher noch kein anderer Rider gestanden hat. Zwar reichte es am Ende nicht für den Gesamtsieg, aber der Best Trick Award war ihm somit sicher.

Lacondeguy beim Crankworx Slopestyle Contest in Whistler.  Foto: VeranstalterAndreu Lacondeguy konnte sich bei dem renommiertesten Mountainbike Slopestyle Contest der Welt einmal mehr beweisen. Dem zwanzigjährigen Profi-Rider gelang vor 20.000 Zuschauern ein 360 Flatspin Seatgrap Indian Air - ein Trick, der in der Mountainbike-Geschichte nie zuvor gestanden wurde. Dem jungen Spanier brachte seine Kombination aus Mut und Können den Sieg des Best Trick Award und ein Preisgeld in Höhe von 6.000 Dollar. Unterdessen konnte sich der US Amerikaner Greg Watts den Gesamtsieg des Crankworx Slopestyle sichern.

Insgesamt 16 Fahrer konnten in das große Slopestyle Finale einziehen. Allen voran Andreu Lacondeguy, der als Titelverteidiger antrat. Er selbst konnte jedoch aufgrund einer Handverletzung inklusive OP zu Beginn der aktuellen Saison im Vorfeld nicht in dem Maße trainieren wie eigentlich seinerseits gewünscht. Die ersten Trainingsläufe offenbarten aber, dass er sichtlich in Form ist.

Während der Finals wurde „Laco" ein Sturz zu Beginn des zweiten Runs zum Verhängnis. Zu diesem Zeitpunkt wusste Andreu, dass sein auf Sicherheit gefahrener, erster Run für das Gesamtergebnis zählen würde, er aber nun die Chance hatte, den Best Trick Award für sich zu sichern. Der Entschluss, den weltweit ersten 360 Flatspin Seatgrab Indian Air auf einem Mountainbike zu wagen und im Ergebnis auch sauber zu stehen, ließ die tausenden Zuschauer jubeln.

Lacondeguy beim Crankworx Slopestyle Contest in Whistler.  Foto: VeranstalterDie Judges teilten die Meinung der Masse offensichtlich und ernannten den jungen Spanier zum Gewinner des Best Trick Award. Obwohl die letztendlich unter den Top drei platzierten Fahrer ebenso State Of The Art Tricks auf höchstem fahrtechnischen Niveau in Ihren Runs zeigten: Greg Watts (USA) glänzte in seinem Siegesrun unter anderem mit einem 360 Tailwhip am Start-Drop, einem 360 Barspin an einem weiteren Drob aber auch einem Flipwhip an einem Double. Auch der Zweitplaztierte Brandon Semenuk (CAN) kombinierte unter anderem einen Backflip mit einem Tailwhip als Highlight seines Runs. Der Schwede Martin Söderström landete mit sicheren Double Tailwhips and 360 Tailwhips auf Platz 3.

Für Andreu blieb dank des ersten Runs insgesamt Platz 8 beim Slopestyle, wobei ihn besonders der Best Trick Gewinn freudig stimmte: „Es war kein einfacher Tag für mich heute. Gründe hierfür waren der Wind und das unter anderem dadurch auch sehr kurz gekommene Training. Aber ich habe wirklich lange an diesem Trick gearbeitet, und wollte ihn beim Crankworx das erste Mal auspacken. Ich bin unglaublich froh und stolz zugleich, dass ich ihn hier vor den versammelten Augen der Freeride-Welt stehen konnte. Kein einfacher Tag, aber einer, der zu einem tollen Tag geworden ist!"

Die „Lacons", sprich Andreu und sein großer Bruder Lluis Lacondeguy, machen sich nun per Wohnmobil auf den Weg nach San Francisco, um die besten Spots für die neueste Episode der New World Disorder Filmreihe unter die  Reifen zu nehmen. Mit im Gepäck haben sie wohlbekannte Freeride-Größen wie Brandon Semenuk, Robbie Bourdon, Wayne Goss und Paul Basagoitia. Man darf gespannt sein, welche einzigartigen Aufnahmen bei der Durchquerung Nordamerikas entstehen werden.

Das Crankworx Festival in Whistler bildet alljährlich den Höhepunkt der Freeride Saison. Das kanadische Bike-Paradies in British Columbia vereint an neun Tagen ein abwechslungsreiches Wettbewerbsprogram in allen erdenklichen Spielarten des Gravity-Mountainbikens. Der internationale Slopestyle Wettbewerb bildet als spektakuläres Highlight  für viele den krönenden Abschluss des Festivals.

veröffentlicht am 19.08.2009

Mountainbiker Andreas Tillmann.  Foto: Privat
Bike

10 Fragen an Andreas Tillmann

An freien Wochenenden geht Andreas Tillmann am liebsten GoKart-Fahren oder zum Paintball spielen. Seine größte Leidenschaft ist jedoch das Mountainbiken. Was Ihr sonst noch über Andi wissen solltet, erfahrt Ihr im Interview.

European Downhill Cup in Frankreich.  Foto: Thomas Dietze
MTB

Europameister dominieren iXS European Downhill Cup in Châtel

Nick Beer und Floriane Pugin gewinnen den vorletzten Lauf des European Downhill Cups 2009. Insgesamt kamen knapp 300 Teilnehmer zum Rennen nach Châtel in Frankreich.

Bike

Mountainbike Videos

Wenn sich andere abstrampeln, kannst Du bequem zuschauen - in unserem MTB-Video-Channel bekommst Du Berichte von vergangenen Events und Previews sowie Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz