FMX-Profi Busty Wolter springt 5,70 Meter hoch:

Bei der RTL-Show Unglaublich gestern Abend in Köln traten Freestyle Motocross-Profi Sebastian Busty Wolter und Deutschlands Stabhochsprung-Ass Tim Lobinger im Hochsprung gegeneinander an – Busty mit seiner Suzuki und Tim mit dem Stab.

Foto: spielbetriebAls Suzuki-Teamrider gehört Busty zu einem der bestbesetzten Werksteams der internationalen Extremsportszene. Tim ist ebenfalls eng mit dem japanischen Automobilkonzern verbunden, war beispielsweise Gaststarter im Suzuki Rallye Cup und ist begeisterter Grand Vitara-Fahrer. 
 
Schon zu Beginn der Sendung heizte Busty dem Publikum ordentlich ein, als er mit seinem Motorrad plötzlich die Treppe auf der Zuschauertribüne herunterschoss und lauthals verkündete, er wolle Tim Lobinger „knacken“. Zum krönenden Abschluss der Sendung war es endlich soweit: Die Zuschauer versammelten sich um den Schauplatz des ungewöhnlichen Duells. Auf dem Außengelände des Studios war extra für Tim Lobinger eine Tartanbahn aufgebaut worden, um die sich die Zuschauer drängten. Auch für Busty gab es eine abgewandelte Hochsprungkonstruktion: Er selbst hatte seine eigne Absprungrampe extra aus Berlin nach Köln chauffiert – die steht normalerweise in seinem Motocross-Park in der Hauptstadt. Hinter der Rampe war eine Messleiste mit Latte sowie eine motorradtaugliche „Landebahn“ aufgebaut.
 
Unter tosendem Beifall setzte Tim zum ersten Sprung an und überwand die Anfangsmarke von 5,30 Meter ohne Probleme. Busty ließ seine Suzuki vor dem Start noch ein paar Mal laut aufheulen, schoss dann Richtung Absprungrampe und brachte sein „Baby“ geschmeidig über die Latte. 
 
Jetzt wurde die Messlatte auf 5,50 Meter gelegt, und wieder übersprangen Tim und Busty die Höhe problemlos. Dann ging es über 5,70 Meter. Krass! Tim musste wieder vorlegen, sprintete los und bog sich mit dem Stab über die Latte, doch riss sie im letzten Moment noch herunter. Bei dieser Höhe war auch FMX-Profi Busty sichtlich angespannt. Aber frei nach dem Motto „No risk, no fun“ gab Busty ordentlich Gas und sprang in einem leichten Whip mit schräg gelegtem Motorrad über die Latte – ohne zu reißen!  
 
Busty war froh, es gepackt zu haben: „Ich bin echt erleichtert. Ich hatte nicht unbedingt erwartet, dass ich das schaffe, vor allem weil ich so einen Sprung noch nie gemacht hatte. Die Konstruktionen bei anderen FMX-Hochsprung-Contests sind vom Aufbau her einfach ganz anders.“ Und auch der zweite Sieger Tim Lobinger war gut drauf: „Es hat echt Spaß gemacht mit Busty. Wir kannten uns ja bereits vom Suzuki Snow-Camp. Und wie man sieht, flößt so eine Latte sogar einem harten FMXer wie Busty Respekt ein!“ Der Mensch ist halt doch keine Maschine…
veröffentlicht am 31.05.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz