Bikepark Winterberg:
Erfolgreiche Bike-Saison

Zum Saison-Ende zieht der Bikepark Winterberg Bilanz und schaut auf eines der erfolgreichsten Jahre seit der Gründung 2003 zurück.

Camp im Bikepark Winterberg 2010.  Foto: VeranstalterDas Saisonende naht, der Bikepark Winterberg zieht Bilanz: 21.000 Fahrer besuchten in der zurückliegenden Saison den Park auf der Winterberger Kappe. Das sind rund 1.000 Besucher mehr als noch im Jahr zuvor. Am 1. November dreht sich der Lift in diesem Jahr das letzte Mal für Downhiller, Freerider und Four- Crosser.

Mit über 35.000 Zuschauern und 1600 Fahrern aus 21 Nationen hatte am Pfingstwochenende auch das iXS Dirt Masters einen abermaligen Zuwachs an Besuchern und Teilnehmern erlebt. Der Event ist der Saisonhöhepunkt im Bikepark Winterberg und das größte Freeride Festival Europas.

Vor dem Hintergrund des großen Erfolges haben die Veranstalter bereits das nächste Festival fest geplant: das iXS Dirt Masters 2011 findet vom 2. bis 6. Juni 2011 statt.

Jahr für Jahr weist der Bikepark Winterberg stattliche Besucherzuwächse auf. So hat er sich seit seiner Gründung 2003 zum bestbesuchten Bikepark im deutschsprachigen Raum emporgearbeitet. Dass auch in der Saison 2010 noch ein
Plus drin war, ist fast eine Überraschung. Erfolgte der Saisonstart am 24. April doch rund zwei Wochen später als im Jahr zuvor.

Zudem spielte das Wetter, das im Frühsommer zu heiß und im Spätsommer zu kalt und nass für den Outdoorsport
war, den Betreibern nicht gerade in die Karten. Die Besucher reisen aus ganz Deutschland sowie dem benachbarten Ausland an, um in Winterberg auf neun Kilometer eigens angelegten Abfahrtsstrecken ihrem Sport nachzugehen. Ein Großteil davon sind Kinder und Jugendliche.

Die Vorbilder beim großen Festival direkt vor Augen, lassen sich insbesondere 6- bis 15-Jährige vom „Freeride-Virus“ infizieren. Nicht nur aus der näheren Umgebung, sondern auch aus dem umliegenden Ballungsräumen wie dem Ruhrgebiet und Köln reisen Eltern an, um dem Nachwuchs Fahrspaß und Training zu ermöglichen. Reger Nachfrage erfreuten sich in dem Zusammenhang auch die angebotenen Jugendcamps.

Die stetige Steigerung der Besucherzahlen zeigt, dass das Konzept des Bikeparks Winterberg aufgeht. Die abwechslungsreichen, gut gepflegten Strecken für alle  Alters- und Könner-Klassen in Verbindung mit einem großen Sortiment an Leihmaterial stoßen auf Zuspruch in Kreisen der Mountainbiker.

Insbesondere das umfangreiche Kursangebot erleichtert den Einstieg in den Mountainbikesport. Das Interesse am Fahrtechniktraining ist vom Anfänger bis zum Profi stetig gestiegen. In der zurückliegenden Saison waren erstmals drei Guides zu Schulungszwecken im Einsatz. Ab 2. November stehen die Lifte still – bis zum Beginn der Wintersaison
Wer in der laufenden Saison noch einmal „Abfahren“ will, sollte sich beeilen. Noch bis einschließlich 1. November ist der Bikepark Winterberg geöffnet.

Danach bereiten die Betreiber Lifte und Pisten auf die Wintersaison vor. In dem Zusammenhang haben Sie in diesem Jahr ein besonders großes Projekt geschultert. Für zwei Millionen Euro bauen sie eine große Beschneiungsanlage. Seit Sommer schon laufen die Bauarbeiten an einem großen Speicherteich inklusive Pumpenhaus und Wasserleitungssystem.

22 Schnee-Erzeuger machen ab der Wintersaison 2010/2011 zwei der vier Skipisten auf der Kappe schneesicher. Dazu gehören der schwere Slalomhang und der leichte Käppchenhang. Beide erhalten zudem eine Flutlichtanlage.

veröffentlicht am 27.10.2010

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz