ADAC MX Masters:
BVZ Racing Team beim Rennen in Gaildorf

Das BVZ Racing Team ging beim nächsten Stopp der ADAC MX Masters in Gaildorf ins Rennen. „Auf der Wacht" herrschten besondere Bedingungen. Wie wurde das Team damit fertig?

BVZ Racing Team ADAC MX Masters Gaildorf.  Foto: VeranstalterMit der schwierigen Grand Prix Rennstrecke im schwäbischen Gaildorf wartete bei der siebten Veranstaltung der ADAC MX Masters 2010 ein Höhepunkt im Rennkalender auf Davide von Zitzewitz und Louis Höhr aus dem BvZ Racing Team.

Bereits in der Woche vor dem Rennen konnte sich Davide von Zitzewitz mit den Streckenbedingungen „Auf der Wacht“ anfreunden und ging nach dem bisher besten Saisonresultat, das er zuvor im österreichischen Möggers erzielte, zuversichtlich ins Rennwochenende des ADAC MX Youngster Cup.

Louis Höhr hatte sich in der Vorwoche bei der FIM Junioren-Weltmeisterschaft im französischen Dardon Gueugnon mit der Weltelite gemessen und das Finale der besten vierzig Piloten nur denkbar knapp verpasst. Insgesamt stellten sich fast hundert Piloten aus über zwanzig Nationen der Herausforderung und entsprechend positiv zog Louis sein Fazit: „Es ist zwar schade, dass es nicht für das Finale gereicht hat, dennoch reise ich mit einem guten Gefühl nach Gaildorf.

Drei Sekunden Rückstand auf die Weltspitze ist nicht viel und das gibt mir viel Selbstvertrauen für die beiden letzten Rennen im ADAC MX Junior Cup. Dort will ich auf jeden Fall meinen Platz in den Top-10 behaupten.“ Davide von Zitzewitz kann starke Trainingsleistung nicht umsetzen Tagelanger Regen hinterließ seine Spuren an der aufwendig präparierten Rennstrecke und im ersten freien Training am Samstag herrschten schwierigste Bedingungen für die Piloten.

Hier zeigte Davide von Zitzewitz seine ganze Klasse auf und markierte die absolute Bestzeit seiner Trainingsgruppe. Mit viel Selbstbewußtsein ging es dann in das Qualifikationstraining am Nachmittag, und hier stand am Ende der elfte Rang zu Buche. „Irgendwie hat das jetzt in der Qualifikation nicht ganz so hingehauen. Die Strecke ist zwar etwas abgetrocknet, aber es stand leider nur eine richtig fahrbare Spur zur Verfügung.

Dadurch war natürlich viel Verkehr auf der Strecke und ich habe keine freie Runde erwischt. Immer wieder waren es Kleinigkeiten, aber die haben sich summiert. Allerdings ist der elfte Rang auch nicht so schlecht, alles liegt eng beieinander und die Top-5 wären möglich gewesen. Also soweit alles im Lot“, so Davide nach der Quali.

Bei fast optimalen Strecken- und Witterungsbedingungen wurden am Sonntagmorgen im Warm-Up die letzten Einstellungen vorgenommen. Davide stellte sich gleich hervorragend auf die Bedingungen ein, glänzte mit Rang fünf und konnte so den Wertungsläufen gut aufgestellt entgegenblicken.

Der Start zum ersten Lauf klappte dann auch recht gut und der 18-Jährige war gleich im vorderen Feld zu finden. Von Rang zwölf aus kämpfte er sich bis auf den achten Rang nach vorne, ehe er zurückstecken und zwei Runden vor Rennende enttäuscht aufgeben musste.

 „Zum Schluss ging gar nichts mehr. Meine Unterarme waren derart hart und verkrampft, das ein Weiterfahren ein zu hohes Risiko war. Ich konnte den Lenker nicht mehr halten und war mehrfach kurz vor einem Sturz“, so Davide ratlos. Als die Piloten zum zweiten Mal auf die Reise gingen war Davide nur im hinteren Feld platziert. Das bedeutete eine anstrengende Aufholjagd. Und dieses Mal meisterte der BVZ-KTM Pilot die Herausforderung.

Runde um Runde kämpfte er sich nach vorne und konnte im Ziel, auf Rang achtzehn liegend, wenigstens drei Meisterschaftszähler retten. In der Tageswertung bedeutete das Rang zwanzig, während im Zwischenklassement nach sieben Veranstaltungen, und vor dem Finale in Holzgerlingen, Rang vierzehn zu Buche steht. „Das freie Training und das Warm-Up waren top.

Der elfte Rang in der Qualifikation war Pech, aber an meiner Renn-Performance muss ich noch arbeiten. Da läuft aktuell etwas in die falsche Richtung. Doch nächste Woche ist ein Rennen zur Deutschen Meisterschaft und da wird es wieder aufwärts gehen“, zog Davide kämpferisch sein Fazit.

Für Louis Höhr stand das Rennwochenende in Gaildorf unter keinem guten Stern. Bereits am Samstag stellte sich der Erfolg nicht wie gewünscht ein und am Ende stand nur Rang fünfzehn in der Qualifikation auf der Ergebnisliste. „So habe ich mir das überhaupt nicht vorgestellt.

Irgendwie habe ich keinen Rhythmus gefunden und keine wirklich schnelle Runde zusammengebracht. Die Konkurrenz ist zum Ende hin immer schneller geworden und ich konnte einfach nicht mehr kontern. Wenigstens habe ich mich direkt qualifiziert und kann mir so das Last-Chance-Rennen ersparen.“

Im Warm-Up am Sonntagmorgen kam dann der nächste Rückschlag. Louis stürzte nach einer spektakulären Dreifach-Sprungkombination und überschlug sich heftig. Starke Schmerzen in Hand und Fuß verhinderten einen Start bei den Wertungsläufen und der 14-Jährige suchte vorsorglich das Krankenhaus auf. Neben Prellungen an Fuß und Arm wurde ein gebrochener Mittelfinger diagnostiziert.

Nach ärztlicher Aussage steht eine Trainingspause von zehn Tagen an, danach kann sich Louis auf das DM-Finale im thüringischen Apolda vorbereiten. Dort will er seinen dritten DM-Rang verteidigen. Im ADAC MX Junior Cup fiel Louis nach der Nullrunde in Gaildorf auf Rang zwölf zurück.

„Das war ein Wochenende zum Vergessen. Ich war voller Tatendrang und sehr zuversichtlich und dann sowas. Hilft aber nix, jetzt schaue ich nach vorne und kuriere die Verletzung aus. Wenigstens kann ich die DM noch in den Top-3 beenden.“

veröffentlicht am 02.09.2010

ADAC MX Masters Möggers 2010 Ken Roczen.  Foto: Steve Bauerschmidt
Motocross

Roczen, Olsen & Jacobi dominieren ADAC MX Masters in Möggers

Ken Roczen, Stefan Kjer Olsen und Henry Jacobi dominieren in der sechsten Runde der ADAC MX Masters in Möggers in Vorarlberg. Was bedeutet das für die Gesamttour?

ADAC MX Masters 2010 in Möggers.  Foto: Steve Bauerschmidt
Motocross

ADAC MX Masters 2010 in Möggers: BvZ Racing Team auf dem Vormarsch

Die ADAC MX Masters 2010 in Möggers am Vorarlberg hatten gute Vorzeichen, besonders für das BvZ Racing Team. Inwieweit wurden sie am Ende diesen Erwartungen gerecht?

Motocross

MX Videos

Aktuelle Motocross-Videos und Trailer von den besten Events und Contest findest du in unserem kostenlosen MX-Video-Channel.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz