Kevin Robinson schafft neuen BMX-Weltrekord:

Höher als Kevin Robinson sprang noch kein Mensch mit einem BMX-Bike. Im Interview erzählt der Amerikaner, wie sich der gefühlte Zehn-Minuten-Flug im New Yorker Central Park angefühlt hat und warum er nicht ohne Weltrekord heimgefahren wäre.

Kevin Robinson hält den Weltrekord im Highest Air mit dem BMX.  Foto: Christian Pondella/Red Bull PhotofilesKevin, als du am 12. Juni bei Deinem Weltrekordversuch gestürzt bist, wurde Deine Frau von Deinem Bike getroffen und musste am Arm mit vier Stichen genäht werden. Inzwischen geht es ihr aber wieder bestens. Hat sie schon die Scheidung eingereicht?
(lacht) Nein, hat sie nicht. Sie ist ja genauso hart im Nehmen wie ich.

Wie entstand denn die Idee zu einem Weltrekordversuch für den Highest Air mit einem BMX-Bike?
Eigentlich war die Veranstaltung als Tribut für meinen Freund und Lehrmeister Mat Hofmann gedacht: Der stellte Anfang der 90er einen BMX-Höhenrekord auf, bekam dafür aber niemals den verdienten Respekt. Das wollte ich ändern.

Nur um das festzuhalten: 54 Fuß, die Höhe, mit der du seinen Rekord übertroffen hast, entspricht ungefähr sechs Stockwerken. Denkt man am Scheitelpunkt "Verdammte Scheiße, was tue ich eigentlich hier?" oder deckt das Adrenalin alle anderen Gefühle zu?
Naja, beim allerersten Sprung denkt man noch: "Oh Mann, du und deine bescheuerten Ideen..." Aber mit jedem weiteren Versuch wird es immer einfacher. Das Gute an so einem hohen Air ist ja auch, dass Dir der Flug zehn
Minuten lang vorkommt. Wenn irgendetwas schief geht, hat man also auch Zeit, einen Plan B zu entwickeln...

Ist dafür der Handlungsspielraum in 16 Metern Höhe nicht ein bisschen eingeschränkt?
Nein, man kann sehr wohl etwas tun. Auch wenn du keine korrekte Landung hinkriegst, kannst Du Dich auf den Sturz vorbereiten - und so gröbere Verletzungen vermeiden.

Du hast sechs Versuche gebraucht, bis Du den bestehenden Rekord gebrochen hast, und dann noch mal nachgesetzt, weil Du noch immer unzufrieden warst. Wie viel verrät uns das über den Charakter von "K-Rob"?
Ich habe mich immer mit dem Schicksal angelegt und Herausforderungen angenommen. Für mich stand fest, dass dieser Tag entweder mit einem neuen Rekord endet - oder im Krankenhaus.

Überdimensional war nicht nur Dein Ehrgeiz, sondern auch die Rampe, von der Du gesprungen bist...
Ja, sie hat 27 Fuß gemessen. Das Bike war ebenfalls eine Sonderanfertigung mit veränderter Geometrie: Der Radstand war viel länger als auf einem normalen BMX-Bike, um die Rotation zu verringern. Das nächste Mal werde ich allerdings eine 32- oder 34-Fuß-Rampe verwenden.

Es gibt ein nächstes Mal?
Ja, natürlich. Ich bin nicht der Typ, der sich zufrieden zurücklehnt, wenn er etwas erreicht hat.

Im Central Park haben Dir für diese Einstellung Athleten-Kollegen wie Freeskier Simon Dumont, BMX-Kollegin Jill Kintner oder die New England Patriots Wes Welker und Lonnie Paxton zugejubelt. Welchen Sportler bewunderst
Du denn selbst?
In allererster Linie Mat Hofmann. Dann natürlich die Genannten, weil sie gute Freunde von mir sind. Und ich habe großen Respekt vor Junior Seau, ebenfalls einem guten Kumpel von mir: Er ist Linebacker bei den New England Patriots und spielt seit 18 Jahren Football auf Top-Niveau.

Damit ist er länger im Geschäft als Du: Wenn Du in ein paar Wochen bei den X Games 14 startest, tust Du das als einer von wenigen Athleten, die bei allen X Games dabei waren. Welche Ziele hast Du - eine achte X Games-Medaille?
Spaß haben. Und natürlich will ich beim Big Air- und beim Vert-Contest möglichst gut abschneiden.

Wie gut Du in Form bist, hast du beim Panasonic Open in Baltimore gezeigt. Wie zufrieden bist du mit dem vierten Platz?
Sehr. Ich hatte kaum Zeit, für die Vert zu trainieren und das Handling des Bikes kam mir bei den ersten Versuchen ganz ungewohnt vor. Aber ich habe mir trotzdem eine gute Ausgangsposition für die AST-Gesamtwertung erkämpft.

Wie viel Kick geben Dir Wettkämpfe denn überhaupt noch? Du hast doch schon alles gewonnen, was es zu gewinnen gab.
Wettkämpfe machen mir noch immer großen Spaß. Aber ich mache auch gern mein eigenes Ding: Diese Rekordgeschichte und meine Charity-Projekte, das ist mir alles mindestens genauso wichtig.

Am 11. Juli findet in Santa Monica das nächste Red Bull Experiment statt: Ronnie Renner will am FMX-Bike das gleiche wie du schaffen: einen Highest-Air-Weltrekord. Welche Tipps hast Du für ihn?
Ronnie hat genug Erfahrung, um zu wissen, worauf es ankommt. Aber ich werde natürlich dabei sein, um ihn anzufeuern. 

 

veröffentlicht am 01.07.2008

Favorit Ryan Sheckler.  Foto: Justin Kosman, Red Bull
Skate

Action Sports Tour: Guter Start für Ryan Sheckler und Daniel Dhers

Ryan Sheckler dominiert seit 2005, Daniel Dhers seit 2007 die Action Sports Tour. Dass die beiden auch 2008 das Maß aller Dinge sind, bewiesen sie beim Eröffnungsevent in Baltimore.

Bike

BMX Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch BMX-Clips von vergangenen Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Matt Hoffman bei den BMX-Masters.  Foto: spielbetrieb/ woodagephoto
Bike

Die BMX-Masters locken 2008 wieder nach Köln

Nach einer über 20-jährigen BMX-Geschichte im Kölner Jugendpark, vier Deutschen- und fünf Weltmeisterschaften gehen 2008 bereits die vierten BMX-Masters an den Start.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz