Andre Villa gewinnt Night of the Jumps in Brasilien :

Den zwölften und letzten Wettbewerb der diesjährigen FIM Freestyle MX World Championships konnte der Norweger André Villa für sich entscheiden. Libor Podmol wurde Zweiter, Brice Izzo Dritter.

André Villa - strahlender Sieger der Night of the Jumps Brasilien Foto: Oliver FrankeBeim großen Saisonabschluss und der Premiere der IFMXF in Südamerika starteten der schon feststehende FMX-Weltmeister Ailo Gaup aus Norwegen, seine beiden Landsmänner André Villa und Oystein Kjorstad, Libor Podmol (CZE), Brice Izzo (FRA), Jimmy Verburgh (BEL), die drei Deutschen Fabian Bauersachs, Lukas Weis und Freddy Peters, Javier Villegas aus Chile sowie der Brasilianer Jiancarlo Bergamini.

Unglaubliche 50.000 Zuschauer verfolgten das Geschehen im Estadio Castelao und sie bekamen allerfeinstes Freestyle Motocross präsentiert. Die Qualifikation gewann André Villa vor Libor Podmol und dem Deutschen Fabian Bauersachs. Javier Villegas aus Chile konnte sich bei seiner ersten IFMXF-Teilnahme gleich als Vierter für das Finale qualifizieren. Das wurde noch vom Deutschen Lukas Weis und Brice Izzo aus Frankreich komplettiert.  

Vor heimischer Kulisse schaffte Jiancarlo Bergamini zwar nicht den Einzug ins Finale, aber mit dem respektablen achten Platz bei deiner IFMXF Premiere ließ er immerhin den Althasen Jimmy Verburgh und Superflipper Freddy Peters hinter sich und wurde dafür von der brasilianischen Menge gefeiert. In der Pause gewann der Deutsche Lukas Weis den letzten Whip Contest im Jahr 2007 vor dem Chilenen Javier Villegas und dem Brasilianer Jiancarlo Bergamini. Und auch den finalen Highest Air Wettbewerb entschied Lukas Weis mit 7,60 Meter für sich. Libor Podmol wurde mit 7,40 Meter Zweiter.  

Sprung zum Sieg - André Villa, Night of the Jumps, Fortaleza, Brasilien 2007 Foto: Oliver FrankeDie Endrunde wurde dann noch mal richtig spannend. Alle Fahrer holten im letzten IFMXF Finale der Saison noch mal alle Backflip-Tricks raus, die sie im Repertoire haben. Superflip und 1-Hand Can Flip von André Villa, Cordova Flip von Libor Podmol, Superflip Indy von Brice Izzo. In der Reihenfolge machten die Drei dann auch die Podiumsplätze unter sich aus. Vierter wurde Fabian Bauersachs vor Javier Villegas und Lukas Weis. In der Gesamtwertung der FIM Freestyle MX World Championships wurde der Norweger Ailo Gaup mit 184 Punkten FMX Weltmeister 2007 vor Libor Podmol (168 Punkte). Dritter wurde Remi Bizouard aus Frankreich (133 Punkte). Vierter der Deutsche Fabian Bauersachs vor seinem Landsmann Lukas Weis.  



veröffentlicht am 12.12.2007

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Bike Specials

BMX Videos
Mountainbike Videos
FMX Videos

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX, MTB und FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Radsportbekleidung
Laufräder MTB
Mountainbike Laufräder!
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
Laufräder Rennrad
Laufräder fürs Rennrad
BMX Bike Shop
BMX Bikes Online Shop

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz