ADAC Supercross Dortmund 2012:
Cole Siebler ist neuer König!

Der Sieger des SX1-Finales des ADAC Supercross Dortmund 2012 am Sonntag ist auch der neue ‚König von Dortmund‘. Cole Siebler kontrollierte das Rennen von Beginn an und wurde mit einem Vorsprung von 2,015 Sekunden abgewinkt!

Supercross Dortmund 2012 Als zweitplatzierter wurde der Franzose Florent Richier abgewunken, für den es beim Supercross in Dortmund 2012 von Tag zu Tag besser lief! Die Zuschauer in der fast ausverkauften Westfalenhalle applaudierten, als der Vorjahressieger aus Frankreich seinem Nachfolger zum Titel gratulierte. Platz drei ging an Matt Goerke , der sich Tags zuvor den Sieg im ADAC SX-Cup gesichert hatte.

„Ich bin überwältigt“, sagte Siebler, der die beiden Finalläufe am Freitag und Samstag auf den Positionen zwei und vier beendet hatte. „Als ich gestern die Tabellenführung übernommen habe, war das eine Initialzündung. Vor dem Rennen heute war ich hochmotiviert. Mein Ziel war es, fehlerfrei durchzukommen. Das ist mir gelungen. Der Titel ‚König von Dortmund‘ zählt zu den größten Erfolgen meiner Karriere und nicht zuletzt dank des fantastischen Publikums in der Westfalenhalle werde ich mich daran noch lange erinnern.“

Neben einem riesigen Pokal nahm Siebler bei der stimmungsvollen Ehrung am Sonntagnachmittag auch die begehrte Siegesprämie, einen Toyota Auris des Autohauses Weber, entgegen und strahlte im Blitzlichtgewitter der vielen Fotografen: „Danke an die Jungs vom Team Rockstar Meyer Honda Racing. Sie haben einen großen Anteil an dem Erfolg.“

In der Endabrechnung der drei Veranstaltungstage des Supercross Dortmund 2012 belegten Goerke und Joaquim Rodrigues  die Plätze zwei und drei. Letzterer verpasste nach einem Sturz in der ersten Kurve die Chance, zum zweiten Mal nach exakt zehn Jahren ‚König von Dortmund‘ zu werden. Der Portugiese reihte sich im Jahr 2002 in die Ehrentafel ein. Das Rennen beendete er als Neunter.

Politelli verteidigt seinen Titel beim Supercross Dortmund 2012 in der SX2

Supercross Dortmund 2012 Zum zweiten Mal in Folge heißt der ‚Prinz von Dortmund‘ Austin Politelli. Der 17-jährige Kalifornier drückte der dreitägigen Veranstaltung in den Westfalenhallen Dortmund unverwechselbar seinen Stempel auf. Von sechs Finalläufen war fünf Mal kein Kraut gegen den Honda-Piloten gewachsen. Nur beim zweiten Supercross Rennen in Dortmund am Samstagabend gab er sich als Sechster ein Mal geschlagen.

„Das wird schwierig, diesen riesigen Pokal heile nach Hause in die USA zu transportieren“, feixte Politelli bei der Siegerehrung. „Nachdem ich nun zwei Mal ‚Prinz von Dortmund‘ geworden bin, habe ich für das nächste Jahr in Dortmund ein klares Ziel: Ich will König werden.“ Das Kunststück, als Prinz ein Jahr später zum König gekürt zu werden, ist in der 29-jährigen Geschichte der größten Supercross-Veranstaltung in Deutschland noch niemandem gelungen – vielleicht ja beim Jubiläum 2013.

In der Tabelle führt Politelli nach drei Veranstaltungstagen mit 135 Zählern deutlich vor den beiden Teamkollegen im Zap-Kawasaki-Elf-Team-Pfeil Dano Aulseybrook und Boris Maillard. Die besten deutschen Fahrer, Dennis Ullrich und Dominique Thury verpassten auf den Plätzen vier und fünf die Podestränge, konnten sich aber an allen drei Tagen mit ordentlichen Ergebnissen im starken Feld der Nachwuchspiloten aus aller Welt behaupten. Am Finaltag des Supercross Dortmund 2012 wurde Ullrich zwei Mal als Fünfter abgewinkt, Thury belegte die Positionen sechs und elf.

Am Sonntagnachmittag schafften gleich drei weitere Fahrer aus Deutschland den Sprung in die Endläufe: Danny Neubauer, Matthias Wallczuch und Richie Leissner belegten am Ende die Positionen zehn, elf und zwölf.

Ostermann schafft den Hattrick beim Supercross Dortmund 2012 - das MAOAM-Kids-Race

Supercross Dortmund 2012 Carl Ostermann hat es geschafft: Der siebenjährige Nachwuchsracer aus Bonn, der sein Handwerk unter der Leitung seines prominenten Teamcoach Collin Dugmore erlernt, fuhr im MAOAM-Kids-Race an allen drei Veranstaltungstagen des 29. ADAC Supercross Dortmund zum Sieg. Über die Distanz von zwölf Runden waren jeweils neun hoffnungsvolle Nachwuchstalente aus Nordrhein-Westfalen auf ihren SX50-Maschinen mit von der Partie. Darunter auch eine junge Dame: Lisa Michels aus Kempenich.

Der Termin für das 30-jährige Jubiläum 2013 steht fest!
Im kommenden Jahr 2013 jährt sich das ADAC Supercross Dortmund zum 30. Mal. Und das Jubiläum wird natürlich entsprechend gefeiert. Die Fans sollten sich schon jetzt den Termin vom 11. bis 13. Januar 2013 im Kalender anstreichen. Der Vorverkauf beginnt wie gewohnt im September 2012.

Gesamtergebnisse vom Supercross Dortmund 2012 findet ihr unter www.supercross-dortmund.de

 

veröffentlicht am 10.01.2012
Bildergalerie

Night of the Jumps 2011 Sofia.  Foto: Oliver Franke / NOTJ.de
Freestyle Motocross

Night of the Jumps Sofia 2011: Kein europäischer Weltmeister

Die Titanen des FMX im bulgarischem Sofia: Am Samstag, dem 17. Dezember 2011 wurde der Kampf um die Weltmeisterschaft des FIM Freestyle MX World Championship ausgefochten. Am Ende steht ein strahlender Bizouard auf dem Treppchen, doch Villegas ist Weltmeister!

Foto: www.supercrossmuenchen.de Foto: www.supercrossmuenchen.de
Motocross

ADAC Supercross 2011: Neuer König und Prinz in München

Action statt Weihnachtsmarkt: So lautete die Devise vom 17. bis 18. Dezember, als der ADAC Supercross München 2011 in die dritte Runde ging. Während der Favorit in der Olympiahalle strauchelte, wurde ein neuer Motocross-König und -Prinz gekrönt!

Motocross

ADAC Supercross Dortmund 2012: Grandioser Auftakt für Coulon

Der Eröffnungstag des Supercrosses Dortmund 2012 ging schon gut ab! Der Franzoese Coulon konnte sich am gestrigen Freitag überraschend den Sieg in der SX1 Klasse erkämpfen. Hier brandheiß die Ergebnisse vom ersten Renntag!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz