ADAC Supercross Dortmund 2012:
Grandioser Auftakt für Coulon

Der Eröffnungstag des Supercrosses Dortmund 2012 ging schon gut ab! Der Franzoese Coulon konnte sich am gestrigen Freitag überraschend den Sieg in der SX1 Klasse erkämpfen. Hier brandheiß die Ergebnisse vom ersten Renntag!

 Landsmannes Mickael Musquins, der nach dem Holeshot das Feld zunächst souverän angeführt hatte. Im Verlauf des 18 Runden dauernden Rennens würgte er jedoch seine Honda in Runde 13 ab und diese Chance ließen sich seine Verfolger nicht nehmen!

Neben Coulon fanden sich zwei altbekannte auf dem Podium ein : Cole Siebler von Rockstar Meyer Honda Racing auf Platz zwei und Joaquim Rodrigues von Zap-Kawasaki-Elf-Team-Pfeil auf Platz drei.

„Ich hatte einen guten Start und bin im Rennen fehlerfrei durchgekommen“, analysierte Coulon knapp. Siebler kam die große Distanz im Finale entgegen: „Mein Start war mies, aber ich konnte mich über die Runden gut nach vorne arbeiten.“ Nachdem er mit etwas Nervosität in das Finale gestartet war, verspürt Rodrigues, der vor genau zehn Jahren den Titel ‚König von Dortmund‘ errang, nun keinen Druck mehr. „Ich habe jetzt einen Podiumsplatz in der Tasche – morgen kann ich voll angreifen.“

 Ein Debakel erlebten die im ADAC SX-Cup top-platzierten Piloten. Sowohl Matt Goerke als auch Florent Richier patzten zunächst in ihren Halbfinalläufen und scheiterten schließlich im Last-Chance-Rennen, das die letzte Möglichkeit für einen Einzug in das Finale ist.

In der SX2-Wertung konnte sich Boris Mailard bereits den Gesamtsieg sichern - daran kann nun kein weiterer Fahrer mehr rütteln! Im zweiten Heat belegte er Platz zehn, in der Tageswertung am Ende Position drei - das reichte am Ende für einen uneinholbaren Score. Der härteste Verfolger Maillards, Rasmus Jörgensen, verabschiedete sich nämlich bereits nach den Freien Trainings am Vormittag aus dem Wettbewerb. Der Däne fuhr zunächst die schnellste Rundenzeit aller SX2-Piloten, musste sich dann aber nach einem Sturz, der eine Schulterverletzung nach sich zog, geschlagen geben.

Die beiden SX2-Laufsiege des Auftaktabends in der Dortmunder Westfalenhalle sicherte sich Austin Politelli. In Heat 1 verwies der US-Amerikaner Maillard und den Deutschen Dominique Thury auf die Plätze; in Heat zwei belegten Dano Aulseybrook und Sullivan Jaulin die weiteren Podestränge. Thury hatte leider etwas Pech, wird aber sicherlich in den beiden noch anstehenden Renntagen das Gas wieder richtig öffnen.

 Einen persönlich großen Erfolg feierte der Deutsche Nick Sauermann. Zum ersten Mal in der laufenden Supercross-Saison in Deutschland erreichte der 19-jährige Lokalmatador aus Moers den Einzug in die Finalläufe. Im international stark besetzten Feld der Nachwuchspiloten zog er sich dabei mit den Plätzen zehn und elf ordentlich aus der Affäre. Sein Ziel für die beiden verbleibenden Veranstaltungstage: „Ich will wieder bei den Finalläufen am Abend dabei sein. Das war eine tolle Stimmung, an die ich mich noch lange erinnern werde.“

Wir freuen uns auf ein tolles Rennwochenende und weitere spannende Rennen in der einzigartigen Atmosphäre des Dortmunder Hexenkessels!

Die Ergebnisse vom ADAC Supercross Dortmund 2012 am Freitag:

SX1 Finale

1.   Cyrille COULON
2.   Cole SIEBLER
3.   Joaquim RODRIGUES
4.   Fabien IZOIRD
5.   Thomas RAMETTE
6.   Mickael MUSQUIN
7.   Filip NEUGEBAUER
8.   Cedric SOUBEYRAS
9.   Mike BROWN
10. Weston PEICK
11. Tiger LACEY
12. Khounsith VONGSANA

SX2 Results

1 69 POLITELLI, Austin USA Honda Rockstar Meyer Honda Racing 25 1 25 1 50
2 74 AULSEYBROOK, Dano USA Kawasaki Zap-Kawasaki-Elf-Team-Pfeil 13 4 20 2 33
3 75 MAILLARD, Boris FRA Kawasaki Zap-Kawasaki-Elf-Team-Pfeil 20 2 6 10 26
4 64 THURY, Dominique GER KTM Team KTM Sturm Zschopau 16 3 7 9 23
5 76 CHAUVEAU, Jeremy FRA Suzuki Twenty Racing Suspension Suzuki 10 6 13 4 23
6 952 MACLER, Ludovic FRA Yamaha AC-Motec Öhlins MG-Sport 11 5 11 5 22
7 67 JAULIN, Sullivan FRA Kawasaki Zap-Kawasaki-Elf-Team-Pfeil 4 12 16 3 20
8 86 JÖRGENSEN, Mathias DEN KTM KTM Scott Racing Team 8 8 10 6 18
9 149 ULLRICH, Dennis GER KTM KTM Sarholz Racing Team 7 9 9 7 16
10 82 KOUWENBERG, Nick NED Yamaha Team Castrol Power1 Moto-web 9 7 4 12 13
11 70 BURGER, Morgan USA Honda Rockstar Meyer Honda Racing 5 11 8 8 13
12 324 SAUERMANN, Nick GER KTM KTM Kosak Racing 6 10 5 11 11

 

veröffentlicht am 07.01.2012
Bildergalerie

Night of the Jumps 2011 Sofia.  Foto: Oliver Franke / NOTJ.de
Freestyle Motocross

Night of the Jumps Sofia 2011: Kein europäischer Weltmeister

Die Titanen des FMX im bulgarischem Sofia: Am Samstag, dem 17. Dezember 2011 wurde der Kampf um die Weltmeisterschaft des FIM Freestyle MX World Championship ausgefochten. Am Ende steht ein strahlender Bizouard auf dem Treppchen, doch Villegas ist Weltmeister!

Foto: www.supercrossmuenchen.de Foto: www.supercrossmuenchen.de
Motocross

ADAC Supercross 2011: Neuer König und Prinz in München

Action statt Weihnachtsmarkt: So lautete die Devise vom 17. bis 18. Dezember, als der ADAC Supercross München 2011 in die dritte Runde ging. Während der Favorit in der Olympiahalle strauchelte, wurde ein neuer Motocross-König und -Prinz gekrönt!

FMXer des Jahres 2011 Fabian Bauersachs.  Foto: Fabian Bauersachs
Freestyle Motocross

Krönender Abschluss: Fabian Bauersachs ist FMXer des Jahres 2011!

Fabian Bauersachs konnte sich bei der offiziellen Wahl zum „Freestyle Motocrosser des Jahres 2011“ durchsetzen. Der gebürtige Coburger gewann gegen Lukas Weis, Kai Haase, Hannes Ackermann und dessen jüngeren Bruder Luc Ackermann.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz