Rückblick auf das 4Cross Nightrace in Großheppach :

Am Samstag, den 17.10.2009, fand zum dritten Mal das Fourcross Nightrace in Großheppach in der Nähe von Stuttgart statt. Die Mountainbiker hatten auf Grund des schlechten Wetters mit matschigen und rutschigen Tracks zu kämpfen.

Mountainbiker Alessandro Ponzetta.  Foto: PrivatDas Wetter zeigte sich von seiner eher schlechten Seite und hatte eine matschige und rutschige Strecke zur Folge. An den Start ging auch NOX Teamfahrer Alessandro Ponzetta, der in der Klasse der Herren startete, wo leider nur knappe 25 Fahrer am Start waren.

Das Training sowie das Gate liefen sehr gut für ihn. Kurz vor Rennbeginn hatte Alessandro im Training einen kleinen Crash, der aber hinterher große Folgen hatte. Durch den Crash rissen sechs Speichen am Hinterrad heraus. Mit Mühe und Not versuchte Alessandro sein Rad danach doch noch zum Laufen zu bringen, doch vergebens.

Fünf Minuten vor dem Start machte Alessandro mit seinen Teamkollegen einen Deal, indem er sich für jeden Lauf von einem anderen das Bike auslieh, sodass er doch noch am Rennen teilnehmen konnte. Das Rennen startete und Alessandro musste seine drei Qualiläufe mit drei verschiedenen Bikes fahren.

Er absolvierte in den drei Qualiläufen zweimal den zweiten Platz und einmal den ersten und war somit locker für das Viertelfinale qualifiziert. Im Halbfinale waren neben Alessandro auch noch Sascha Vetsch, Karsten Pfau und Benedikt Last am Start.

Ponzetta legte einen sehr guten Start hin und setzte sich an die zweite Position. Durch einen kleinen Fahrfehler verlor er kurz darauf den zweiten Platz, ließ sich jedoch nicht abschütteln und attackierte in der zweiten Kurve den Erstplatzierten Karsten Pfau. Die Aktion hätte gut geklappt, wenn Alessandro wieder in seinen Klick reingekommen wäre, doch das war nicht der Fall und Alessandro verpasste dadurch den Anschluss zum Feld.

Alle Kollegen vom 4 Cross Nightrace, von denen sich Alessandro Ponzetta ein Bike geliehen hatte, kamen weiter, sodass er sich erneut ein für ihn fremdes Rad ausleihen musste. Das Gate fiel und Alessandro fuhr als Erster in die erste Kurve. Doch das Feld war zu eng und Alessandro berührte einen Konkurenten und klickte wieder von seinem Pedal. Durch den Dreck an den Schuhen hatte er Schwierigkeiten wieder in die Pedale zu kommen und fiel somit auf Platz vier.

Aber Alessandro versuchte nochmal alles, um den Anschluss zu bekommen. In der letzten Kurve überholte er den dritten Platz und fuhr auf dieser Platzierung auch durch die Ziellinie. Alessandro beendete das Rennen mit dem siebten Platz. Er war über seine Leistung sehr zufrieden, obwohl an diesem Tag für ihn irgendwie der Wurm drin war.

veröffentlicht am 19.10.2009

Slopestyle im Bikepark Winterberg.  Foto: Tim Dalhoff
MTB

Bikepark Winterberg lädt zum Dirt Masters Festival 2010

Europas größtes Mountainbike Freeride Festival findet vom 21. bis 24. Mai 2010 in Winterberg statt. Im vergangenen Jahr waren mehr als 30.000 Zuschauer, 160 Labels und 1.400 Teilnehmer aus 20 Nationen am Start.

NWD 10 Cam Zink.  Foto: Gibson Pictures
Bike

New World Disorder 10 - Dust & Bones

Bereits vor dem offiziellen DVD Verkaufstart haben die deutschen Fans der meistverkauften Mountainbike Filmreihe die Möglichkeit bei Videopremieren in München und Köln dabei zu sein.

Bike

Mountainbike Videos

Wenn sich andere abstrampeln, kannst Du bequem zuschauen - in unserem MTB-Video-Channel bekommst Du Berichte von vergangenen Events und Previews sowie Trailer.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz