10 Fragen an Funsporting-Teamrider Tino Schnecke:

Bei den BMX Worlds 2009 in Köln ist Tino Schnecke (25) als Funsporting-Teamrider am Start. Im Interview erfahrt Ihr alles über den BMX-Pro aus Berlin: Warum seine Mutter nie zu einem Contest mitkommt und warum er sich einmal unfreiwillig "entblößte"...

Was machst Du, wenn Du nicht gerade BMX fährst?
Funsporting-Teamrider Tino Schnecke.  Foto: Tino SchneckeWenn ich nicht BMX fahre, bin ich arbeiten oder mit Freunden unterwegs, bei Partys oder liege zu Hause verletzt rum und spiele Playstation 3.

Erzähl uns von Deinen Anfängen im BMX? Wie bist Du dazu gekommen?
Die Anfänge liegen schon ein wenig zurück. Es fing damit an, dass man halt mal ein BMX im Laden gesehen hat und man wollte dann eins haben, um cool zu sein. Schließlich sind wir zufällig noch in die Nähe eines kleinen Parks, wenn man es “Park“ nennen kann, gezogen. Und dann ist man öfters mal dort gefahren und so hat sich das langsam entwickelt.

Was sagen Deine Eltern dazu?
Oh mein Gott! Meine Mutti hat mich zwar immer mit Teilen und Klamotten unterstützt, aber zu einem Contest ist sie noch nie mitgekommen. Sie hat gesagt, dass sie das nicht sehen kann. Ihr reicht das immer, wenn ich verletzt bin. Aber irgendwann muss sie einfach mal mitkommen, das kriege ich schon hin.

Gab und/oder gibt es Vorbilder?
Funsporting-Teamrider Tino Schnecke.  Foto: Tino SchneckeEs gibt schon ein paar Fahrer die man bewundert, aber so richtig Vorbilder - da fällt mir nur einer ein, Tobias Wicke. Den hat man immer nur auf BMX-Videos gesehen und jetzt fährt man gegen bzw. mit ihm. Ist auf jeden Fall ein komisches Gefühl, aber ein sympathischer Typ, der Herr Wicke.

Ziele für diese Saison? Ziele überhaupt?
Ziele? Nicht verletzten! Viel Reisen, soviel wie möglich von Europa & Co. sehen und einfach nur Radfahren mit den Kumpels.

Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor? Gibt es Glücksbringer?
Ich bereite mich schon vor, überlege mir ein paar Sachen, die ich dort machen kann, aber ansonsten benutze ich keine Glücksbringer oder ähnliches.
 
Tino Schnecke.  Was war das Peinlichste, was Du je erlebt hast?
Mhh...naja, ich war mal früher beim Karate mit zehn oder elf Jahren. Einmal sind wir zu so einem Trainingslager gefahren. Als ich da duschen war, musste ich anschließend durch eine Lobby durch, wo alle saßen. Mir ist in dem Augenblick natürlich das Handtuch runtergefallen, aber nicht nur auf den Boden, sondern gleich die Treppen runter. Das war schon unangenehm!

Was ist für dich „wahrer Luxus“?
Einfach entspannt BMX fahren zu können, Reisen zu unternehmen, die Vorzüge bei Events wie Essen und Trinken zu genießen und Sushi essen zu gehen.

Funsporting-Teamrider Tino Schnecke.  Foto: Carl NickchenWas ist dein Lieblingstrick?
Ich würde sagen der “Barspin“ in allen Variationen - so oft wie ich den Lenker am Tag drehe!

Drei Dinge ohne die Du nicht auskommst, die du immer bei Dir hast?
Handy, Portemonnaie und Schlüssel - wichtig, wichtig!

veröffentlicht am 06.07.2009

Bike

BMX Videos

Auf dieser Seite präsentieren wir Euch BMX-Clips von vergangenen Veranstaltungen, Previews und Trailer und jede Menge Videos mehr - das alles natürlich kostenlos.

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

BMX Specials

BMX News
Neuigkeiten erfährst Du hier zuerst!

BMX Camps
BMX Camp buchen!

BMX Videos
Jetzt kostenlose BMX Filme ansehen!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

BMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz