Downhill-Worldcupsieger im Interview:
10 Fragen an Aaron Gwinn

Wenn Aaron Gwin nicht Downhill Mountainbike Profi geworden wäre, würde er am liebsten Motorradrennen fahren. Was er am Wochenende treibt, wo sein Lieblingspot ist und vieles mehr erfahrt ihr unserem Interview: Zehn Fragen an Aaron Gwin!

Aaron Gwin.  Angenommen, Mountainbikes wären nie erfunden worden – wie würde Dein Leben heute aussehen?

Hmh, das ist eine schwierige Frage. Ich denke, ich wäre vermutlich trotzdem irgendwie ins Rennen fahren involviert – entweder im Motocross, MotoGP oder irgendeine andere Form des Motorsports. Wer weiß?

Was liebst Du am meisten am Mountainbiken und was ist das Unangenehmste?

Was ich am meisten liebe ist die Tatsache, dass es mir möglich ist, mit dem Radfahren meinen Lebensunterhalt bestreiten zu können. Ich fahre Rad seitdem ich vier bin. Daher ist es schon etwas besonderes, daraus den Beruf machen zu können.

Was ich am wenigsten mag, sind Hater im Internet. Zum Glück habe ich nicht viele, aber jedes Mal, wenn ich etwas Negatives über einen der Fahrer lese, könnte ich denen an die Gurgel gehen.

Dein Lieblings-MTB-Spot?

Vermutlich der Bike-Park und die Trails in Mammoth California.

Wie sieht ein Wochenende ohne Bike aus?

Am Wochenende hänge ich echt gerne mit meiner Familie und Freunden ab. Normalerweise habe ich ziemlich viel zu tun. Doch wenn ich dann mal kein Training habe, fahre ich in der Regel für ein paar Tage zu meinen Eltern. Sie wohnen noch immer in dem Haus in einem entlegenen Wüstendorf, in dem ich aufgewachsen bin. Das ist der Ort, an dem ich Abstand gewinnen und chillen kann. 

Wo siehst Du den MTB-Sport in zehn Jahren?  Und wo siehst Du dich persönlich?

Ich bin nicht sicher, aber natürlich hoffe ich, dass der MTB-Sport weiter wächst und zu einer Breitensportart mit mehr Riding-Areas und Möglichkeiten für Fahrer wird. Hoffentlich kann ich dabei mitwirken und weiterhin ins Racing involviert sein. Ich coache gerne; von daher wäre es cool, in zehn Jahren mehr in die Richtung zu machen und vielleicht ein paar der jüngeren Kids zu helfen, ein paar Rennen zu gewinnen!

Rituale: Wie bereitest Du Dich auf einen Wettkampf vor? Gibt es Glücksbringer? Quellen der Inspiration, Unterstützung?

Ich habe eigentlich keine komischen Angewohnheiten oder so. Ich bereite mich bestmöglich vor, versuche mich an den Wochenenden zu entspannen und lasse die Dinge auf mich zukommen. Ich bete ziemlich viel und ich würde sagen, dass ich Inspiration aus meinem Glauben ziehe.

Was war dein größter Erfolg? Was deine größte Niederlage?

Mein größter Erfolg war wahrscheinlich der Sieg des Worldcup Gesamt-Titels in diesem Jahr. In dieser Saison hat sich schon Druck aufgebaut und ich bin wirklich froh, dass ich es geschafft habe alles auf die Reihe bekommen. Trotzdem hatte ich Spaß an der Sache.

Ich würde nicht sagen, dass ich schonmal eine richtig schlimme Niederlage erlebt habe. Ich habe eher das Gefühl, dass ich gerade bei schlechten Rennen das meiste gelernt habe. Von daher haben sie mich nicht so wirklich niedergedrückt. Die Weltmeisterschaften sind bisher nicht so super-fantastisch für mich gelaufen; das ist etwas, was ich gerne eines Tages erreichen möchte.

Aaron Gwin.  Was ist „wahrer Luxus“ für Dich?

Ehrlich gesagt ist jeder Tag Luxus für mich. Es ist wirklich ein Segen, dass ich das Leben habe, das ich lebe und ich bin mir dessen definitiv bewusst. Die besten Momente sind eigentlich ganz einfache: Ich bin gerne mit guten Freunden und meiner Familie zusammen. Da ist es eigentlich unwichtig, was wir machen. 
 

Ein Urlaubsziel? (oder auch eine Empfehlung?)

Das ist eine schwierige Frage. Zu den Lieblingsplätzen, die ich bisher selbst gesehen habe, zählen vermutlich Italien und Spanien. Das Wetter ist normalerweise gut und man kann dort viel unternehmen. Meine Lieblingsorte in den Staaten sind Süd-Californien und Colorado.

Was möchtest Du unbedingt nochmal in Deinem Leben machen?

Eine eigene Familie haben. Ich glaube, bis dahin ist es noch ein weiter Weg, aber ich freue mich schon darauf, dass irgendwann die Zeit dafür gekommen sein wird.

Was war das Peinlichste, was Du je erlebt hast?

Hmh, glücklicherweise habe ich noch nicht zu viele peinliche Momente erlebt. Einer davon wahr sicherlich ein Crash, den ich beim Sea-Otter-Rennen vor ein paar Jahren beim Training hatte. Es geschah als ich mich an ein paar krassen Tricks versuchen wollte. Es haben zwar nicht viele Leute gesehen, aber ich habe mich wie ein Depp gefühlt. 

Drei Dinge ohne die Du nicht auskommst, die du immer bei Dir hast?

Meine Bibel, Laptop und mein Portemonnaie.

Deine Sponsoren:

Ich gehöre zum GoPro-Team, in dem viele Weltklasseathleten sind. Weitere Sponsoren sind unter anderem Trek World Racing, Red Bull, Bell Helmets, Giro, Smith, Honda, Mammoth Mountain, Rockwell, ODI, HT, Team Associated RC Cars und Ryno Gym.  

Ihr wollt Aaron in Action sehen? Dann zieht euch das Video rein!

veröffentlicht am 20.09.2012

Greg Minnaar Foto: AleDiLullo
MTB

UCI Mountain Bike WM in Leogang: Neuer Weltmeister kommt aus Südafrika

Die Downhill Entscheidung bei der Mountainbike Weltmeisterschaft im österreichischen Leogang hielt einige Überraschungen bereit. Nach Führungswechseln im Minutentakt konnte sich einer der Favoriten durchsetzen.

European Downhill Cup Chatel.  Foto: Thomas Dietze
MTB

European Downhill Cup Chatel 2012: Herzschlagfinale bei den Herren

Herzschlagfinale im französischen Châtel: Nur fünf hundertstel Sekunden trennten beim vorletzten Lauf des European Downhill Cups 2012 am 8. und 9. September die ersten beiden Plätze in der Kategorie der Herren. Wer hatte die Nase vorne?

UCI MTB Downhill-Worldcup Hafjell.  Foto: Sven Martin
MTB

UCI MTB Downhill Worldcup Hafjell 2012: Wer holte sich den Gesamtsieg?

Saisonfinale bei den Downhill-Mountainbikern: Am 15. September bot sich den besten Downhill-Ridern die letzte Gelegenheit, begehrte Worldcup-Punkte zu ergattern. Wer konnte sich im norwegischen Hafjell die Titel des Downhill Worldcups 2012 sichern?

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

MTB Specials

MTB Rider im Interview
Porträts und Interviews mit Mountainbikern

iXS German Downhill Cup News

Mountainbike Videos

MTB RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz