10 Fragen an Levi Sherwood :
Ihr ahnt nicht, was der FMX-Profi ohne sein Bike macht

Durch seinen Vater Dave, einem professionellen Speedway-Racer, steckte Levi Sherwood der Motorsport schon in den Kinderschuhen. Wir haben ihn abseits der Rennstrecke zum Interview getroffen!

10 Fragen an Levi Sherwood.  Foto: Marion HellwegMit dem größten Vorbild in der eigenen Familie entdeckte der Neuseeländer Levi Sherwood schon früh seine Leidenschaft für Sprünge & Tricks – und das am besten vor einer begeisterten Zuschauermenge. FUNSPORTING-Mitarbeiterin Marion Hellweg hat ihn abseits der Rennstrecke auf der Red Bull X-Fighters Tour 2014 in München getroffen und mit 10 Fragen gelöchert!

Levi Sherwood - das Interview

Angenommen, FMX wären nie erfunden worden – wie würde Dein Leben heute aussehen?
Gute Frage! Ich kann mir zwar im Moment ein Leben ohne Bike-Sport nicht vorstellen, aber ich denke, ich hätte irgendwas Richtung Ingenieurswesen studiert. Irgendwie liegt es mir, woran rumzutüfteln und rumzubasteln (lacht) – mach ich ja jeden Tag an meinem Bike.

Was liebst Du am meisten am FMX?
Dass ich auf meinem Bike die Welt erkunden kann, mindestens 5 Tage die Woche draußen unter freiem Himmel bin. Ja, und natürlich auch, dass ich immer wieder an meine eigenen Grenzen gehen kann und ein Gefühl der tiefen Zufriedenheit spüre, wenn mir etwas gut gelungen ist.

Sein Lieblingsspot!

Dein Lieblings-FMX-Spot?
Mein Grundstück rund um mein Haus in Neuseeland. Ich muss also nicht weit fahren! Ich habe meine eigene Übungsstrecke.

Hast du Rituale vor einem Wettkampf?
Nichts Konkretes. Das einzige Wiederkehrende ist vielleicht, dass ich vorher immer Interviews mit euch Medienleuten machen muss (lacht wieder). Ist ja ok, solange ich dann noch genügend Zeit habe, mich mental auf meinen Wettkampf vorzubereiten.

Wie sieht ein Wochenende ohne Bike aus?
Toughe Frage! Es gibt eigentlich fast nie ein Wochenende ohne Bike. Aber ich treffe mich schon ab und zu mit Freunden. Dann fahren wir an den See zum Angeln, machen eben so typische Männersachen...

Hast Du andere Sportler, die dich besonders beeindrucken?
Mich hat Nate Adams immer sehr inspiriert. Er war ja auch ne zeitlang bei der Red Bull X-Fighters Tour mit am Start. Und als ich noch jünger war, waren Travis Pastrana und Jimmie McGuire meine großen Vorbilder.

Drei Dinge, ohne die Du nicht auskommst?
Mein Bike! Mein Bike! Mein Bike! (lacht) und sonst noch meine Familie und Freunde...die sind mir echt mega wichtig, auch wenn ich soviel von Zuhause weg bin.

Sein größter Erfolg!

Was war dein größter Erfolg?
Ganz klar, dass ich die Red Bull X-Fighters Tour 2012 gewonnen habe! Das war ein absoluter Krimi! (Anmerkung der Redaktion: Der Neuseeländer entschied die Tour mit dem knappsten Vorsprung der Geschichte hauchdünn für sich.)

Was bringt dich aus der Fassung?
Wenn mir etwas nicht so gelingt, wie ich es mir vorstelle, dann kann ich richtig wütend auf mich werden. Und laut! Aber sonst ruhe ich eigentlich im Großen und Ganzen in mir.

Wo entspannst du dich am Liebsten?
Wenn ich Zeit habe, fliege ich nach Rarotonga, das ist nur einen Katzensprung von Neuseeland entfernt und eine wunderschöne Insel im Südpazifik. Dort kann man super am Strand abhängen und chillen.

Weitere Informationen sind auf der Facebook-Homepage von Levi Sherwood zu finden.

veröffentlicht am 30.07.2014

Red Bull X-Fighters München 2014. Foto: Armin Walcher / Red Bull Content Pool
Freestyle Motocross

Red Bull X-Fighters München 2014: Sheehan hat die Lederhose an!

Da half auch Luc Ackermanns FC Bayern-Trikot nichts: Unschlagbar flippte sich der Australier Josh Sheehan auf dem einzigartigen Track der Red Bull X-Fighters München 2014 über den Olympiasee zum Sieg!

10 Fragen an Josh Sheehan.  Foto: Marion Hellweg
Freestyle Motocross

10 Fragen an Josh Sheehan: München-Meister im Interview!

Schon mit 16 Jahren galt der Australier Josh Sheehan als talentierter Youngster - und zählt heute zu den besten FMXern weltweit! Unserer Redakteurin Marion Hellweg stand er auf der Red Bull X-Fighters Tour 2014 in München Rede und Antwort.

Weltrekord-Youngster in Plauderstimmung! Foto: Marion Hellweg
Freestyle Motocross

12 Fragen an den FMX-Youngster: Was macht Luc Ackermann glücklich?

Kurz vor seinem sensationellen vierten Platz in München haben wir Deutschlands vielversprechendsten Youngster Luc Ackermann nochmal für ein Interview erwischt: Checkt unsere 12 Fragen an Luc Ackermann!

Schon gesehen? :
Aus unserem Shop: und vieles mehr...

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

FMX Specials

FMX News
Freestyle Motocross Nachrichten

FMX Videos
Jetzt kostenlos ansehen!

FMXer im Interview
Lies, was diese Freestyle Motocrosser zu sagen haben!

FMX RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Night of the Jumps
Alle Infos zur Eventserie Night of the Jumps!

Red Bull X-Fighters
Alle Infos zu den Red Bull X-Fighters

Travis Pastrana
Alle Infos zu Travis Pastrana

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz