Funsport:
Das Ende des Nischendaseins

Die Zeiten als Funsportler wie Snowboarder oder BMXer ein Nischendasein auf den Pisten und in den Halfpipes führen mussten, sind schon lange vorbei. Die Zahl der aktiven Fahrer und Hobbysportler nimmt weiterhin zu – und das in allen Bereichen: Sei es bei Freeski oder MTB, beim Surfen oder auf dem Skateboard.

Surfer.  Foto: Daniel Stricker, pixelio.deBei jeder dieser Sportarten geht es um das Zusammenspiel von Mensch und Material. Daher sollte neben den Anforderungen an die eigene Leistungsfähigkeit auch die Ausrüstung nicht vernachlässigt werden. Denn nur wer perfekt ausgestattet ist, kann dauerhaft seine Skills verbessern und die Freude am Funsport genießen.  

Bewegung macht mobil  

Sport ist gesund und stärkt das Herz-Kreislauf-System. Für jeden Hobbyskater und ambitionierten Sportler kommt es aber auf die richtige Balance zwischen Vorsicht und dem Austesten seiner Grenzen an. Verständlich, dass sich Anfänger auf ihrem Skateboard nicht voller Elan im Skatepark sofort an allen Tricks ausprobieren sollten. Und schon gar nicht ohne das richtige Material. Auch wenn in vielen Funsportarten Verletzungen durchaus dazugehören, sollte daran gedacht werden, das Risiko zu minimieren und nur im Rahmen der eigenen Skills zu trainieren. Gerade Anfänger sollten ihrem Körper auch die Zeit geben, sich an die Anforderungen des jeweiligen Funsports zu gewöhnen. Das mag erst einmal langweilig klingen – doch es ist wichtig, das Gespür für den Sport, für das Skate-, Snow- oder Wakeboard und für die Bewegungsabläufe zu bekommen.   

Funsport: Sport und Lifestyle eng miteinander verwoben

Snowboarden, BMX oder Surfen sind oft mehr als nur reine Funsportarten. Für viele ist es eine Lebenseinstellung – eben ein kompletter Lifestyle. Das zeigt sich nicht nur darin, dass zu jeder Möglichkeit das Brett oder das Rad klar gemacht wird. Vielmehr kommen Menschen über den Sport zusammen. Fahren zusammen, feiern zusammen und teilen die gleiche Leidenschaft. Das zeigt sich auch durch die ähnliche Mode und Lifestyle-Accessoires wie bei Beachwear oder Hoodies. Entsprechende Kleidung sowie das passende Equipment lässt sich bequem und komfortabel im Internet z.B. bei mysportworld bestellen. Dadurch sind neue Trends, Pieces und Styles auch in kleinen Städten verfügbar, in denen kein passender Shop in der Nähe ist.  

Fun mit dem richtigen Material

Bei den etablierten Funsportarten wie beim BMX oder beim Skateboard gibt es unterschiedliches Material. Zuallererst natürlich die unmittelbaren Sportgeräte – wenn man sie so nennen mag – ein Skateboard beispielsweise ist allein schon Ausdruck eines Lifestyles. Aber ein Board muss auch gehegt und gepflegt werden. Achsen, Griptape, Decks, Rollen – wer schon einmal mit leidenschaftlichen Skateboardern über ihre Boards gefachsimpelt hat, kann nachvollziehen, wie wichtig ein individuell zusammengestelltes Board für die richtige Leistung ist. Daneben ist bei Funsportarten oft die passende Schutzbekleidung wichtig. Beim Downhill mit dem Mountainbike ist sie ein Must-have und auch für Skateboarder lässt sich passendes Equipment kaufen. Mit dem richtigen Zusammenspiel von Skills, guter Selbsteinschätzung und dem richtigen Material bleibt Funsport für jeden spannend, herausfordernd, unterhaltend und noch so vieles mehr!

Foto: Daniel Stricker, pixelio.de

veröffentlicht am 23.06.2014

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz