Abnehmen mit einer Sportart, die Spaß macht:

Spätestens dann, wenn die Lieblingsjeans nicht mehr passt, wird einem bewusst, dass ein paar Kilo zu viel vorhanden sind. Nur mit der richtigen und gesunden Ernährung alleine ist es häufig nicht getan.

Dies wirkt zwar unterstützend, jedoch führt gesundes Essen erst in Kombination mit Sport zum gewünschten Erfolg. Bei der Wahl der richtigen Sportart spielt der Spaßfaktor eine große Rolle. Wenn das Angenehme mit dem Nützlichen verbunden wird, fällt es auch viel leichter, den inneren Schweinehund zu überwinden. Zunächst sollte überlegt werden, ob eine Sportart alleine oder im Team mehr Spaß macht.

Sport alleine oder in der Gruppe?

Beim Joggen scheiden sich die Geister. Einerseits macht es natürlich Spaß, jemanden an der Seite zu haben, mit dem die Pausen kurzweiliger sind. Andererseits ist es für viele ärgerlich, wenn der Partner nicht so lange durchhält oder man selbst nicht das Tempo des anderen halten kann.

Gerade für Anfänger sind daher Sportarten wie Nordic Walking zu empfehlen, was in der Gruppe eindeutig mehr Spaß bringt. Gerne werden hierbei gute Gespräche geführt und zusätzlich noch der Körper fit gehalten und nachhaltig gestärkt.

Schwimmen ist immer eine gute Wahl. Beim Brustschwimmen sollte der richtige Bewegungsablauf beachtet werden, denn wird der Bewegungsapparat einseitig belastet, kann dies zu Beeinträchtigungen führen. Bessere Alternativen sind Rückenschwimmen und Kraulen. Sofern die Möglichkeit besteht, sollte man möglichst früh am Morgen ins Schwimmbad gehen, da dort zu dieser Zeit deutlich weniger Leute anzutreffen sind, mit denen man sich das Becken teilen muss. Was viele Neulinge jedoch gerne vergessen: Auch beim Schwimmen schwitzt man. Aus diesem Grund sollte dem Körper genügend Flüssigkeit zugeführt werden.

Radfahren verbrennt nicht nur Kalorien, es entlastet auch die Gelenke. Außerdem wird das Herz-Kreislauf-System des Körpers nachhaltig gestärkt. Die gleichmäßigen Bewegungen sind für das Abnehmen äußerst hilfreich. Sport auf dem Drahtesel macht gemeinsam mit Freunden und Gleichgesinnten noch mehr Spaß.

Sport treiben Ja – Aber gesund und in Maßen

Wer mit Sport beginnt, sollte einige wichtige Dinge beachten. So ist es vor allen Dingen am Anfang wichtig, es nicht zu übertreiben. Sich zu viel zuzumuten wirkt eher kontraproduktiv und kann zu gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen. Der richtige Weg ist, langsam zu beginnen und das Trainingsprogramm zu steigern. Auf http://schlankr.de gibt es viele tolle Tipps zum Thema Sport und gesundem Abnehmen. Ob alleine oder in der Gruppe - Sport bringt in Kombination mit gesunder Ernährung auf jeden Fall den gewünschten Erfolg.

veröffentlicht am 30.10.2013

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Trend Tools

NewsReader
Jetzt downloaden!

Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz