Abenteuertouren auf Teneriffa - Action auf einer ruhigen Insel:

Mit der sonnigen Kanareninsel Teneriffa bringen die meisten Urlauber in erster Linie einen erholsamen Urlaub am Strand in Verbindung. Dabei ist die Insel so vielseitig, dass längst nicht nur erholungsbedürftige Urlauber glücklich werden, sondern auch abenteuerlustige und aktive Menschen.

Immerhin handelt es sich bei Teneriffa um eine Vulkaninsel und es gibt viel zu entdecken.

Mit dem Fahrrad durch die Wildnis

Es liegt an jedem selbst, welche Wege er auf Teneriffa für sich beansprucht. Für Einsteiger in das wilde Abenteuer erweisen sich die geführten Touren durch die verschiedenen Nationalparks als ideale Gelegenheit. Mit dem Mountainbike können Urlauber beispielsweise rasante Abfahrten in den Nationalparks La Caldera und Teide erleben.

Wer es geruhsamer wünscht, enthält sich den interessanten Downhill Strecken und wählt eine gemütlichere Strecke bergab. Ebenfalls sehr interessant sind Abenteuertouren, die sich nicht allein auf das Fahrrad beschränken. Hier gelten die Kombinationsangebote aus Fahrrad und Kajak als einfallsreich. Entlang der Küste der Giganten führen die Kajaktouren, an die sich Wanderungen oder Mountainbikefahrten anschließen.

Unterirdische Höhlen erleben

Die Icod de Los Vinos ist eine faszinierende Höhlenlandschaft, die zu den größten Systemen in Europa zählt. Auf eigene Faust können Urlauber die interessanten, von Lava geformten Höhlensysteme jedoch nicht erkunden, da es zu gefährlich wäre. Das ganze Jahr über bieten Vereine und Veranstalter spannende Touren durch die Höhlen an, erklären die einzelnen Sehenswürdigkeiten und geben mitunter Auskunft, welche Attraktion sich an das Erlebnis noch anschließen könnte. Da bietet sich unter anderem eine Nachtwanderung an.

Wer frühzeitig eine Hütte reserviert, kann bei Nacht den Aufstieg auf den Teide wagen und den Sonnenaufgang der Insel in einer Höhe von 3.700 Metern bewundern. Meist erweist es sich als ideal, die Nachwanderung in ein Fahrradabenteuer zu inkludieren. Da sich der Teide im Nationalpark mit wunderschönen Fahrradrouten befindet, lohnt es sich, in der Talstation ein Fahrrad zu mieten und den Park auf eigene Faust oder im Rahmen einer Trekkingtour zu erkunden.

veröffentlicht am 27.03.2013

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Adventure Tools

ActionSports NewsReader
Jetzt downloaden!

Unser Newsletter
Bestellen/Abbestellen...

Gewinnspiele
Hier gibt´s was zu gewinnen!

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz