Der große Skihallen-Test:
Jever Skihalle Neuss

Zur zweiten Runde unseres großen Skihallen-Tests in Deutschland geht die Jever Skihalle Neuss in den Ring. FUNSPORTING-Reporter Michael Wiedemeyer war für euch auf der Piste und hat sich die Halle genauer angeschaut.

Jever Skihalle Neuss Foto: allrounder.deDie Skihalle in Neuss liegt kurz vor der Stadt, die die längste Theke der Welt bietet: Düsseldorf. Wenn man selbst aus dem Ruhrpott kommt, ist die Halle sowieso einfach zu erreichen und überhaupt sollte man über die A 57, A 46 mit dem Auto ohne große Probleme zur Jever Skihalle Neuss finden. Auch mit der Bahn kommt man problemlos an.

Direkt beim Betreten der Halle bekommt man einen durchweg positiven Eindruck eines organisierten und durchstrukturierten Freizeitangebots. Alles ist passend im Skihütten-Style aufgemacht und vermittelt von vornherein Wintersport-Feeling. 

Man kann zwischen einer Nachmittags-, Abend- und Tageskarte frei wählen. Keine Karte für den Vormittag? Nein, dafür hat die Halle in Neuss etwas anderes: die Stundenkarte. Als Erwachsener gelten hier alle, die ab dem 17. Lebensjahr versuchen, an den Drehkreuzen vorbei zu schleichen. Jeder, der noch darunter durchpasst und zwischen fünf bis 17 Jahren alt ist, geht noch als Kind durch. Außerdem stehen für die Hardcore-Besucher in Neuss auch das Angebot zwischen einer Drei-Monats, Sechs-Monats- oder Jahreskarte parat. Also ist für jeden etwas dabei.

Die Preise für Erwachsene bewegen sich zwischen einer 16 € Stundenkarte, von Montag bis Freitag und der 35 € Tageskarte, am Wochenende von 9 bis 23 Uhr. Die Stundenkarte kann jederzeit auch auf das nächsthöhere Angebot ein Upgrade bekommen, wenn man sich spontan entscheiden sollte doch länger zu bleiben.

Jever Skihalle Neuss Foto: allrounder.deFür Schüler, Auszubildende und Studenten haben sich die Jungs aus Neuss etwas ausgedacht: keinen einfachen Rabatt, sondern der Jugendtarif zählt. So gebe ich für eine Tageskarte als Erwachsener 27 € aus, freue mich und kann den ganzen Tag shredden. Sehr geil.

Zum Verleih: Hier bekommt ihr Material von Atomic bzw. von Rossignol. Ein für mich persönlich dicker Minuspunkt: Step-in-Systeme. Für das Befahren des Parks super unangenehm und persönlich gefällt mir das einfach gar nicht, aber okay.

Testmaterial kann man auch ausleihen, muss jenes jedoch vorher über den Snowshop buchen. Leihmaterial kostet im teuersten Falle 15,50 €. Allerdings hat man dann auch Board, Boots, Jacke und Hose am Start.

Bleiben wir mal bei dem Boardshop: Der Shop in Neuss ist sowohl in Fläche, als auch im Angebot groß, dafür dass er „nur“ der Snowshop einer Skihalle ist. Hier bekommt ihr auch Stuff der aktuellen Saison und könnt euch gut vom Personal beraten lassen, die Frage ist nur in welchem Shop. Wie, in welchem? Ganz einfach, die Jungs und Mädels in Neuss können gleich mit zwei Snowshops für eine Halle auflaufen - Thumbs up!

Fortsetzung Jever Skihalle Neuss

veröffentlicht am 23.11.2009

Funsport auf Pinterest

Die krassesten MTB Crashes

Skiurlaub

Jetzt eine unvergessliche Skireise buchen:
Günstiger Winterurlaub in den Alpen!!

Schneehöhen Ticker

powered by

Offizieller Partner

Snowboard Specials

Snowboard Videos
Videos und Clips

Snowboard Shop
Snowboards, Boots, Bindungen, Brillen, Bekleidung

Snowboard RSS Feed
Immer auf dem Laufenden!

Skiurlaub & Snowboard Urlaub
Jetzt buchen!

Newsletter
Jetzt anmelden!

Snowboardjacken

SnowboardjackenDer richtige Look für die Piste! Stöber jetzt in den aktuellen Snowboardjacken von Burton, Analog, Billabong, Horsefeathers, Nitro, Oakley und anderen in unserem Snowboard Shop!
Zu den Snowboardjacken...

Content End
 
 
 
Newsletter Eintragen - Werben - Impressum - Kontakt - Partner - Sitemap - Datenschutz